Banking-App finanzblick wagt neuen Anlauf auf die Android-Plattform

12. Februar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Im Oktober letzten Jahres nahm die Buhl Data Service GmbH die Banking-App Finanzblick in der Android-Ausgabe vom Markt. Zu schlecht war das Feedback der Nutzer. Nun ein neuer Anlauf, die Macher suchen aktuell Betatester für eine neue Ausgabe der Banking-App für Android – für Apple iOS bekommt ihr finanzblick ja auch.

Finanzblick

Ich habe mal nachgefragt, was man so plant, beziehungsweise, was Sache ist. Zuerst einmal wird ein finanzblick-Account benötigt, die Daten eurer Kontos liegen also extern bei anderen Anbietern und nicht nur auf eurem Smartphone. Zwar ist alles verschlüsselt (SQLCipher mit 256 Bit AES, auf dem Server 128 Bit AES), dennoch sollte man dies wissen. Hier unterscheidet man sich nicht von figo, welches ich hier vorstellte.

finanzblick2

Die App unterstützt vollumfängliches Online-Banking mit fast allen deutschen Banken, automatische Kategorisierung der Buchungen und ist neben der Smartphone-Oberfläche auch für Tablets angepasst (auch für den Kindle Fire HD zu haben). Wer sich für die App interessiert, vielleicht sogar die Beta testen will, der kann dies hier tun.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17053 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Jim-Phelps 12. Februar 2013 um 18:03 Uhr

Auf den ersten Blick scheint es so,.als hätten sie ziemliche Amateure zur Umsetzung der Androidversion engagiert. Die Anwendung auf den Screenshots sieht kein Bisschen wie eine Androidanwendung aus… so wird das nichts

N3r1x 12. Februar 2013 um 18:07 Uhr

@Jim-Phelps:
Ich sehe es eher positiv… mal eine Anwendung, die nicht aussieht, wie alle anderen.
Die paar Screenshots hier sehen zumindest ganz vielversprechend aus…
Ich werde mal einen Blick riskieren.

dENiS (@denis_pr) 12. Februar 2013 um 18:09 Uhr

werden die Daten der finanzblick HD (& business) für iPad auch auf den Servern gelagert?

Patrick Niemann 12. Februar 2013 um 18:59 Uhr

@Jim-Phelps: Recht hast du. Die App sieht wirklich aus wie aus einer anderen Welt… negativ gemeint. Das geht auf jedenfall besser.

Martin 12. Februar 2013 um 19:24 Uhr

Zur Optik.. die sieht halt auf allen Plattformen mehr oder weniger gleich aus. Da ich sowohl die WebApp als auch die iPad App kenne, komme ich hier direkt zurecht.. ist eigentlich sehr praktisch.

Generell finde ich es von Vorteil, wenn eine Multi-Plattform-Anwendung überall die gleichen Bedienkonzepte und Features bietet. Z.B. wäre es echt toll, wenn die Spotify Android (Tablet) App mal endlich mit der iPad-Version gleichziehen würde, aber das ist ein anderes Thema.

Fraqq 12. Februar 2013 um 19:38 Uhr

Ich weiß nicht warum das bei Android immer so Sch***e aussehen muss. Auf dem iPhone sieht es einfach besser aus…

Steffen 12. Februar 2013 um 20:20 Uhr

@Fraqq: Genau das habe ich mich auch gefragt… andere Reise-Apps kriegen es ja auch vernünftig hin. Auf dem iPhone unter iOS sieht die App wesentlich intuitiver aus…

Gerrit 13. Februar 2013 um 08:39 Uhr

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile bei Banking 4A hängengeblieben bin! https://play.google.com/store/apps/details?id=subsembly.banking
Ist zwar für eine Android App etwas teurer aber jeden Cent wert, zumal meine DKB Visa Karte mitaufgeführt wird, was bisher noch keine andere App geschafft hat! Weiterhin gibt es wirklich tolle Möglichkeiten was die Statistiken betrifft!
Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen eine Alternative!

Tim 13. Februar 2013 um 10:15 Uhr

“die Daten eurer Kontos liegen also extern bei anderen Anbietern”

was soll das denn bedeuten ? Welche Anbieter haben denn da meine Kontodaten ?

TuxAndDroid.de 13. Februar 2013 um 13:37 Uhr

Naja, das Layout sieht eher unschön aus. Es gibt doch definierte Icons für Durchsuchen und aktualisieren. Warum man dann eigene Icons verwendet ist mir unklar. Oder werden die durch irgend eine Hersteller UI getauscht? Die Statusleiste sieht ja auch nicht nach vanilla aus.
Die Navigation am unteren Bildschirmrand gefällt mir auch nicht. Ich würde mir generell mehr Konsistenz bei den App-Layouts wünschen…

LinuxMcBook 14. Februar 2013 um 03:03 Uhr

Schon alleine die vier Navigationsbuttons unten sehen wie iPhone Design aus.
Kann die App optisches ChipTan-Verfahren?

Lila 17. April 2013 um 14:42 Uhr

Heute, 17. April 2013 am PC kurz getestet und für absolut mangelhaft befunden:
1. Fehlerhafte Übertragung der Kontostände. Soetwas darf nicht passieren!
2. Ansehen älterer Buchungen, außer den zehn, die auf dem Bildschirm zu sehen sind, war nicht möglich – kein Scrollen, kein Button, kein Schieben nützte etwas; außer dem Verkleinern der Bildschirmansicht. Dann waren es 30 Buchungen, die aber aufgrund der Schriftgröße nicht mehr zu lesen waren. KEIN Hinweis in der Bedienungsanleitung dazu.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.