Backup für Windows 8 & Co: BitReplica

4. Juni 2012 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von:

Momentan bin ich ja stark mit Windows 8 unterwegs, um schon mal auszuloten, was so geht und was nicht. Momentan beschäftige ich mich intensiv mit Backup-Möglichkeiten von Windows 8, obwohl Microsoft da ja schon gute Dinger eingebaut hat. Ein paar von euch haben mir eine Mail geschickt, um mich auf BitReplica hinzuweisen. Dafür vorab mal Danke!

Ich bekam vor einiger Zeit auch die Pressemitteilung von Auslogics und habe mir mal das kostenlose Backup-Programm für Windows mal angeschaut. Auslogics kenne ich schon einige Jahre, die haben seinerzeit eine gute Disk Defrag-Software auf den Markt gebracht und ich darf vorab verraten: mit BitReplica ist ein ähnlich guter Wurf gelungen. Die Software ist kostenlos, in englischer Sprache und ich habe extra darauf geachtet, dass sie einfach zu bedienen ist.

Von den Features her erinnert mich BitReplica an Cobian Backup – allerdings in schicker und einfach. Nach der Installation kann man verschiedene Profile anlegen. Quasi Sicherungsprofile. Jedem Profil könnt ihr Ordner mitgeben, das funktioniert wunderbar und vor allem wunderbar einfach. Man kann Ordner wählen, Dateien ausschließen und vieles mehr. Es gibt vorgefertigte Ordner – logischerweise könnt ihr selber euch eure Ordner auswählen.

Soweit ist alles sehr easy: Quelle > Ziel. Und dann ? logo, Art des Backups. Hier versagten einfache Backupprogramme oftmals. Nicht so BitReplica, jede Menge Auswahl, fast jedes für den Heimanwender wichtige Backup-Kriterium ist dabei:

Einfaches Kopieren, Packe, Synchronsieren, volles Backup, inkrementelles oder differentielles Backup, alles möglich. Wer nur synchronisieren will, der schnappt sich einfach zwei Rechner im Netzwerk und lässt diese synchronisieren. Übrigens auch nützlich, wenn man ein Backup macht und nebenbei eine Synchronisation auf Netzwerkordner fährt. Nette Geschichte. ausprobiert und für gut befunden.

Einmaliges Backup? Regelmäßig? Einstellungssache! Und abschließend sieht man, je nach Sicherungstypus das Ergebnis und gegebenenfalls die Sicherungsversionen innerhalb von BitReplica. Entweder man stellt Dateien über den Explorer her, oder aber über die Software.

Fazit? Ich habe Dateien gesichert, gelöscht und wiederhergestellt. Die Software hat es erledigt. Ich war immer Freund von Cobian und Co – und ich habe auch bestimmt schon 100 Backupprogramme für Windows ausprobiert – hier seht ihr eines der einfachsten und besten. Von mir gibt es den Daumen ganz weit nach oben. Absolute Empfehlung, auch wenn viele Freaks sicherlich bei Robocopy und Co bleiben 🙂 Probiert es mal bei bedarf selber aus und bildet euch eine Meinung. Und: BitReplica ist natürlich nicht nur für Windows 8 zu gebrauchen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.