AVM FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590: Neue Labor-Firmware

12. Januar 2018 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Wochenende in Sicht – FRITZ!-Labor-Pflicht. Pünktlich zum Wochenende hat AVM aus Berlin wieder Labor-Firmware von der Leine gelassen. Alle Ausprobierer können diese sofort herunterladen. Die Labor-Version von 12. Januar ist zu haben für die FRITZ!Box 7490 und die FRITZ!Box 7590. Die neue Labor-Version erlaubt beispielsweise MyFRITZ! Internetzugriff auf die FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt), es gibt eine Zeitsteuerung für Rufumleitungen, eine Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) und Unterstützung für die 160 MHz-Kanalbandbreite.

Sämtliche Fehlerbehebungen und Neuerungen des aktuellen FRITZ! Labors findet ihr auf dieser Seite, den Download des FRITZ! Labors für die 7490 und die 7590  hier.

Denkt dran: Diese Labor-Version kann nur mit dem Windows-Programm „Recover“ auf das offizielle FRITZ!OS zurückgestellt werden. Sie ist nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25729 Artikel geschrieben.