Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Microsoft veröffentlicht Minecraft als Windows 10 Edition Beta

29. Juli 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: solltet ihr euch in Sachen Minecraft kreativ betätigen, also zu den Fans des Klötzchen-Treibens gehören und bereits auf Windows 10 aktualisiert haben, so könnt ihr ja eigentlich direkt mit der frisch erschienenen Minecraft: Windows 10 Edition Beta durchstarten. Bevor ihr jetzt aber knapp 10 Euro aus dem Fenster haut, bedenkt bitte: Besitzer der Java-Version für den PC/Mac erhalten die Version für Windows 10 kostenlos. Hierfür müsst ihr euch in euren Mojang-Account einloggen und eure kostenlose Kopie des Spiels für euch beanspruchen. Steht auch noch einmal hier beschrieben.

Minecraft: Windows 10 Edition Beta
Microsoft veröffentlicht Minecraft als Windows 10 Edition Beta
Entwickler: Microsoft Studios
Preis: 9,89 €

Google visualisiert Stoßzeiten in Geschäften

29. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Interessante Datenvisualisierung: Google zeigt uns bekanntlich innerhalb der Google Maps an, wie es um die Dichte auf den Straßen bestellt ist. Ist irgendwo Stau, dann sehen wir schon die unschön rot markierte Straße, beziehungsweise den Abschnitt. Weltweit beginnt man damit, ähnliche Daten auch für Geschäfte anzuzeigen. Hier sieht man dann, in welchen Zeiten die Verkaufstempel besonders stark von Kunden frequentiert sind. Ob Google hier die identischen Technologien anwendet, wie auch auf den Straßen, ist nicht bekannt – könnte ich mir aber denken. Interessant dürfte sein, wie genau die Signale verarbeitet werden, in den großen Einkaufspassagen oder in Malls liegen die Geschäfte ja dicht auf dicht.

Handel: Amazon Prime-Mitglieder bekommen früher Zugang zu Blitzangeboten, Kindle reduziert

29. Juli 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der Onlinehändler Amazon möchte offensichtlich noch mehr Kunden im Prime-Segment gewinnen – das Angebot, welches nicht nur Liefervorteile bringt, sondern auch Cloudspeicher für Bilder oder den Videodienst Prime Instant Video. Nun will man den Kunden noch mehr Asche aus den Rippen leiern, denn man bekommt ja nun als Prime-Kunde ein neues Vorrecht. Ab sofort können Amazon Prime-Mitglieder exklusiv 30 Minuten früher auf alle Blitzangebote auf Amazon.de zugreifen. Durch diesen „Premiumzugang“ soll Prime-Mitgliedern kein Schnäppchen mehr entgehen.

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 09.55.47

Nokia OZO vorgestellt: Virtual Reality-Kamera

29. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 09.35.30

Schon einige Tage wurde gemunkelt, was Nokia denn auf einem Event so vorstellen könnte – doch nun ist die Katze aus dem Sack. Das neue Gerät hört auf den Namen OZO und hierbei handelt es sich um eine Virtual Reality-Kamera. Diese richtet sich allerdings nicht an den gemeinen Consumer, sondern eher an professionelle Content-Ersteller. Einen Preis und finale Spezifikationen für das später in Finnland gefertigte Gelöt gibt es noch nicht, hier will man sich noch später äußern, bevor OZO im vierten Quartal 2015 ausgeliefert werden kann.

Twitter veröffentlicht aktualisierte App für Windows 10

29. Juli 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Windows 10 ist da, entweder als Vorab-Download – oder als Windows 10 ISO – und die ersten Anbieter waren natürlich fleißig und haben ihre Apps ein wenig aktualisiert. So auch Twitter, die gestern die aktualisierte App für Windows 10 in den Windows Store geschoben haben. Hier kann man dann seine Tweets verfassen, mit Fotos und Vine Videos versehen – und auch animierte GIF-Dateien werden unterstützt. Wer sich die Twitter-App unter Windows einmal angeschaut hat, der wird feststellen, dass es ein recht rudimentäres Vergnügen ist – für Gelegenheitsnutzer vielleicht ausreichend, allerdings nichts, was ich wirklich gerne nutzen würde. (danke Marvin!)

Twitter
Twitter veröffentlicht aktualisierte App für Windows 10
Entwickler: Twitter Inc.
Preis: Kostenlos

Microsoft stellt Windows 10 ISOs zum Download bereit

29. Juli 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Heute ist er also – Microsofts großer Tag. Der Tag, an dem Microsoft Windows 10 offiziell veröffentlicht wird. Bereits gestern tröpfelten die Downloads auf den berechtigten Maschinen ein, sodass man heute in Ruhe und nach erfolgtem Backup Windows 10 installieren kann. Für zukünftige Käufer des Systems hat Microsoft bereits jetzt die ISO-Dateien von Windows 10 in 32 und 64 Bit auf einer separaten Seite veröffentlicht. Eine Clean Install ist damit offenbar nicht möglich, das Installationsmedium von Microsoft benötigt einen Windows 10-Key, Schlüssel älterer Versionen werden nicht angenommen – zumindest bei mir nicht.

>> Wichtig: lest unseren Beitrag mit offiziellen Infos zu Lizenzen und Windows 10 Clean Install >>

wind10

Es ist aber möglich, mit dieser ISO-Datei eine bestehende Windows-Version zu aktualisieren. Öffnet man beispielsweise die ISO-Datei in Windows 8.1, dann kann über die Setup-Datei auch manuell der Aktualisierungsvorgang auf Windows 10 angeworfen werden. Ebenfalls bekommen alle Abonnenten mit Zugriff auf das MSDN-Netzwerk von Microsoft mittlerweile alle Versionen zum Download angeboten. Im Downloadcenter finden sich von Windows 10 Home über Windows 10 Pro bis hin zu Windows 10 Enterprise alle Downloads inklusive den benötigten Seriennummern.

Intel: neuer Speicher soll 1.000 Mal schneller sein als Flash-Speicher

28. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Ist da ein Durchbruch gelungen? Intel berichtet derzeit davon, dass man einen neuen Speicher entwickelt habe. Dieser – so heißt es – sei bis zu 1.000 Mal schneller als heutige Flash-Lösungen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: nichtflüchtiger Speicher, der einfach mal um diesen Faktor schneller ist. Zusammen mit Micron hat man die Technologie entwickelt, die auf den Namen 3D XPoint hört. Eben jene soll 1.000 Mal schneller als heutige NAND-Technologie sein – und das Ganze ist nicht nur Zukunftsmusik, sondern bereits in der ersten Produktion.

Bildschirmfoto 2015-07-28 um 19.55.55

3D XPoint soll dabei die Leistung, Dichte und Kostenvorteile der heutigen Lösungen vereinen, dabei aber auch noch 1.000 Mal haltbarer sein, zudem eine zehnfache Dichte der heutigen Lösungen in Sachen Arbeitsspeicher aufweisen. In Sachen technischer Details gibt man sich schmallippig, dennoch klingt das Ganze nach etwas, was auch ein Umdenken in der Industrie erfordert. Hier werden durch neue Bus-Lösungen, die den ganzen Durchsatz packen müssen, sicherlich andere Formfaktoren machbar. Bereits Ende des Jahres werden erste Partner auf den neuen Speicher zugreifen können – und ich bin echt gespannt, wann wir als Nutzer davon partizipieren.

Chrome bekommt Verwerfen-Funktion für Tabs

28. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

discards

Google Chrome bekommt in naher Zukunft neue Tricks beigebracht. In den Chromium-Versionen hat man nun damit begonnen eine „Verwerfen“-Funktion für Tabs einzuführen. Hiermit will man dafür sorgen, dass knapper Arbeitsspeicher frei wird. Google erkennt dann geöffnete Tabs, die aber vom Nutzer offenbar lange nicht mehr genutzt wurden oder inaktiv sind und verwirft diese. Die Tabs als solches bleiben zwar sichtbar, werden aber inhaltlich aus dem Speicher gelöscht, sodass sie erst neu geladen werden, wenn sie erneut angesprungen werden. Klingt ein bisschen nach Tab Wrangler,ist als interne Funktion aber vielleicht für den normalen Nutzer sinnvoller.

Google Now: Nachrichten für WhatsApp, Telegram und Co lassen sich per Sprachbefehl senden

28. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Extrem gute Nachrichten für Android-Nutzer, die gerne mit der Sprachsteuerung spielen. Ab heute unterstützt Google Now offiziell das Senden von Nachrichten aus Dritt-Messengern via eurer Sprache. Bereits jetzt könnt ihr ja Mails und Hangout-Nachrichten per Sprache verfassen und verschicken, nun kommen gängige Messenger dazu – WhatsApp, Telegram, WeChat oder auch Viber.


Mit dem Sprachbefehl: „OK Google, sende eine WhatsApp-Nachricht an Carsten“ könnt ihr dann direkt eine WhatsApp mittels Sprache verfassen, müsst also nicht erst in die App durchstarten. Wermutstropfen? Das Ganze ist dieses Mal nicht auf die USA beschränkt – aber letzten Endes müssen die Befehle in englischer Sprache ausgeführt werden (“Ok Google, send a WhatsApp message to Carsten”. Man will aber neue Sprachen in der Zukunft an den Start bringen, wie man seitens Google mitteilt.

Motorola Moto X Play vorgestellt

28. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Nicht nur das OnePlus 2, das Motorola Moto G 2015 und das Motorola Moto X Style wurden heute vorgestellt, Motorola hatte auch noch ein anderes Gerät in petto, das Moto X Play – auf dieses wollen wir in diesem Beitrag mal kurz eingehen.

Moto X Play_Front_Back_Black



Seite 6 von 1.982« Erste...456789...Letzte »