Bolt: neue Foto-App von Instagram geht live

30. Juli 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Nicht lange ist es her, da verdichteten sich Hinweise auf eine neue Foto-App von Instagram. Bolt, so der Name der App, wurde von Nutzern gesichtet – und nun ist sie tatsächlich da – zuerst aber nur in ausgewählten Ländern wie Neuseeland, Singapur und Südafrika. Gegenüber Mashable teilte ein Sprecher mit, dass man diesen überschaubaren Start gewählt hätte, damit man die App besser skalieren kann.bolt

AIR Remote macht dein Android-Smartphone zur Apple TV-Fernbedienung

29. Juli 2014 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Air Remote

Kurz notiert: AirRemote ist eine Android-App, die speziell für Smartphones ist, die über eine Infrarot-Schnittstelle verfügen. Das Samsung Galaxy S5, das HTC One M8, aber auch das LG G3 haben unter anderem diese Schnittstelle. Mittels dieser ist es möglich, TV-Geräte, Set-Top-Boxen und mehr zu bedienen. AirRemote grätscht einfach mal dazwischen und realisiert eine Fernbedienung, mit der ihr euren Apple TV fernbedienen könnt. Setzt auf das Standard-Protokoll, ist also kein Hexenwerk. Ein Test mit dem LG G3 funktionierte reibungslos, AirRemote ist werbefinanziert kostenlos, die Werbung lässt sich in der Pro-Version (kostet 2,99 Euro) deaktivieren.

Signal von Open Whisper Systems: verschlüsselte Telefonie der TextSecure-Macher

29. Juli 2014 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Verschlüsselung ist zwar gut und schön – doch auch nicht immer einfach zu beleuchten. Ständig muss man sich die Frage stellen, ob die Dienste wirklich so sicher sind, wie sie es versprechen. Man muss festhalten: als normaler Nutzer ist ein Blick hinter die Kulissen oftmals unmöglich. Open Whisper Systems, vielen vielleicht durch die Open Source-Lösung Redphone und TextSecure bekannt, hat eine neue Lösung vorgestellt, die auf den Namen Signal hört und verschlüsselte Telefonie einfach realisieren will.

PlayStation 4-Firmware 1.75 mit Unterstützung für 3D-Blu-rays veröffentlicht

29. Juli 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Besitzer einer PlayStation sein, dann könnt ihr jetzt einmal das Update anwerfen, sofern dieses noch nicht automatisch auf eurer Konsole gelandet ist. Zu allererst dürfen sich Filmfans freuen, sofern diese dem Trend 3D auch zuhause nachgehen. Die Version 1.75 der PlayStation 4-Firmware bringt nun auch die Unterstützung für 3D-Blu-rays mit. Weiterhin wird mit dem Update die Klangqualität beim Abspielen von Medien verbessert und sofern aktiviert, werden Spotlight-Inhalte automatisch geladen. In diesem Sinne – fröhliches Update.

EA Access: gegen monatliche Gebühr EA-Spiele auf der Xbox One zocken: zu schön, um wahr zu sein?

29. Juli 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

HomePageSubscriberUpdatedPUBLISH

EA hat ein neues Geschäftsmodell für sich erschlossen: EA Access. Dieses, erst einmal in kleiner Beta befindliche Programm, soll Nutzern einer Xbox One gegen eine monatliche Gebühr von derzeit 4,99 Dollar monatlich oder 30 Dollar jährlich Zugriff auf einige Titels des Anbieters geben. Mitglieder von EA Access bekommen derzeit Zugriff auf “The Vault”, hier bekommen Spieler während der Beta Zugriff auf FIFA 14, Madden NFL 25, Peggle 2 und Battlefield 4, weitere Titel sollen folgen. Neben diesen Vorteilen erhält der Nutzer noch 10 Prozent beim Kauf von digitalem Content, der von EA stammt, ebenfalls lassen sich Spiele vor der Veröffentlichung anzocken. EA Access kann nicht nur online, sondern zukünftig auch lokal im Laden erworben werden. Bin mal gespannt, wie das Ganze ausgeht, ich kann es mir bei EA in keiner Weise vorstellen, dass die für die relativ faire Summe zum Beispiel jährlich ein FIFA und ein NHL bereitstellen. EA schröpfte die Spieler mit Vollpreistiteln in Uprade-Qualität schon zu häufig.

OneNote für iOS und OS X mit Verbesserungen

29. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Microsoft kann mit OneNote nach meiner Wahrnehmung ordentlich Boden gutmachen – auf allen Plattformen. Viele unserer Leser greifen zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Microsoft, anstatt zum Wettbewerber Evernote zu greifen, der für viele die eierlegende Wollmilchsau unter den Apps dieser Art ist. Microsoft hat nun noch einmal ein paar Schrauben gedreht und OneNote für iOS und OS X ein paar Neuerungen angedeihen lassen. Nutzer können nun auf Notizbücher zugreifen, die bei OneDrive for Business oder SharePoint Online lagern, ferner lassen sich PDF- und andere Dateien anhängen. Weiterhin lassen sich nun auch mit Passwort geschützte Bereiche öffnen, die unter Windows erstellt wurden. In diesem Sinne: fröhliches Verfassen von Notizen!Mac-OneDrive-for-Business

Android Wear: Apps Tracker, ConnectAir, Audio Recorder, Internet Browser und Display Brightness

29. Juli 2014 Kategorie: Wearables, geschrieben von: caschy

Neues aus dem Bereich der Wearables. Ich habe mir mal wieder den Wear Store vorgenommen und geschaut, was es Neues für Android Wear zu finden gibt. Einige Apps sind mir dabei aufgefallen, dennoch nichts, was die Smartwatch basierend auf Android Wear für mich nun zum Gamechanger macht, seitdem ich sie vorgestellt habe.

Android Wear

SwiftKey mit Performance-Update

29. Juli 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

SwiftKey gehört mittlerweile zu den beliebtesten Alternativ-Tastaturen auf dem Android-Markt. 5 bis 10 Millionen Installationen hat die Tastatur bereits auf der Uhr, jüngst erst veränderte man das Business-Modell und stieg von der Bezahl-App auf das Freemium-Modell um. Grundfunktionen gibt es kostenlos, wer Designs für die Tastatur möchte, der kann dafür zahlen. Mit dem Start von iOS 8 wird SwiftKey auch als Alternativ-Tastatur auf dieser Plattform zu finden sein.

swiftkey

iOS Update bringt Equalizer für die Spotify-App

29. Juli 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Spotify iPhone

Mit einem Update der iOS-App bringt Spotify eine nach eigenen Angaben stark nachgefragte Funktion auf das iPhone und das iPad: den Equalizer. Damit haben wir Nutzer die Möglichkeit, den Sound unserer Musik individuell auf unsere Hörgewohnheiten anzupassen. Der neue Spotify Equalizer bietet insgesamt 22 Audio-Voreinstellungen, wie zum Beispiel „Electronic“, „Hip Hop“, „Akustik“, „Klassik“, „kleine Lautsprecher“ und „Lautstärke“. Zudem kann man manuell eigenen Equalizer-Einstellungen innerhalb der App definieren. Für die neue Funktion muss die aktuellste Version der Spotify iOS App im App-Store heruntergeladen werden. Der Equalizer ist anschließend unter „Einstellungen / Wiedergabe“ zu finden.

Rhapsody und Napster erreichen international die 2 Millionen-Nutzermarke

29. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Napster

Rhapsody, Betreiber und Besitzer von Napster, teilte heute mit, dass man nun weltweit über zwei Millionen zahlende Nutzer für die Services Napster, Rhapsody und den kürzlich eingeführten Internetradio-Dienst Rhapsody unRadio hat. Interessante Zahl, währe ich doch davon ausgegangen, dass mehr Nutzer diese Dienste nutzen.



Seite 5 von 1.659« Erste...345678...Letzte »