Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Google Now on Tap: Definitionen sind in Deutschland nutzbar

17. Juni 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
Android nAnfang Juni erst verteilte Google neue Funktionen für die Now on Tap. Now on Tap analysiert nun auf Wunsch nicht mehr nur den Inhalt der gerade aktiven Seite, auch von euch markierter Text kann nun so analysiert werden. Einfach entsprechenden Text markieren und der lange Druck auf den Home-Button wirft bei aktiviertem Now on Tap nun ein Mehr an Informationen raus. Doch nicht nur bei aktiviertem Text funktioniert dies, auch Bilder werden durchsucht. Wie üblich funktioniert der Spaß nicht nur im Browser, Now on Tap ist überall nutzbar, so kann man über das Live-Bild der Kamera beispielsweise den Inhalt analysieren lassen – in meinem Fall wurde aber ein iPhone als iPod erkannt. Nun ja, knapp daneben. Dennoch eine schöne Sache.

iOS 10: Hey Siri nur auf einem Gerät

17. Juni 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
ios 10Kurz notiert: Ihr habt derzeit ein iPhone und ein iPad und beide sind auf den Zuruf „Hey Siri“ scharfgeschaltet? Dann kennt ihr vielleicht das Problem, dass beide Geräte anspringen und eine Eingabe erwarten. Dies hat wahrscheinlich mit iOS 10 ein Ende. Ich habe hier testweise mal mit Beta-Geräten und einem Final-Gerät getestet und konnte nachvollziehen, was ein Reddit-Nutzer verlauten ließ: Sind zwei empfangsbereite iOS-Geräte in Hörweite, so springt nur eines davon an, ein Gerät bekommt also den Vorzug. In der Konstellation iOS 9.3.2 und iOS 10 sprangen beide Geräte direkt an, sofern zwei iOS 10-Geräte nebeneinander lagen, wurde dies erkannt und der Zuruf Hey Siri schaltete nur das am nächsten gelegene Gerät ein.

Android-Apps und -Spiele landen auf dem ersten Chrome OS-Gerät

17. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy
android artikel kleinWie von Google auf der Entwicklerkonferenz versprochen, landen nun die ersten Android-Apps auf der Chrome OS-Plattform. Ich bin mir sicher: das wird den recht günstigen und zentral verwaltbaren Notebooks einen Schub nach vorne geben, können sie doch durch Zugriff auf Android-Apps gleich einmal ihr Können auf eine wesentlich höhere Stufe stellen. Den Anfang des Update-Reigens macht laut Google-Mitarbeiter François Beaufort das Asus Chromebook Flip, wer dieses sein Eigen nennt, der findet im Developer-Channel die Möglichkeit vor, Android-Apps und Spiele zu installieren. Laut Beaufort sollen weitere Geräte bald folgen.

Chromecast: Zwei Monate kostenloser Zattoo HiQ Zugang

17. Juni 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy
artikel_zattooKurz notiert für alle Chromecast-Besitzer: Momentan läuft wieder eine Promotion, bei der es etwas Kostenloses gibt. Schaut man in seiner Chromecast-App nach, so sollte sich ein neues Angebot von Zattoo zeigen. Der Streaming-Anbieter bietet darüber zwei Monate kostenlos sein Paket „Zattoo HiQ“ an, welches dann auf allen Geräten nutzbar ist. Zattoo HiQ bietet gegenüber der kostenlosen Variante eine bessere Bildqualität mit 36 HD-Sendern, mehr Sender, schnelles und werbefreies Umschalten an. Das Ganze richtet sich offensichtlich nur an Neukunden, ich selber konnte als Bestandskunde auf das Angebot zugreifen. Auch um ein Abo muss man sich offensichtlich keine Gedanken machen, das Angebot endet mit Ende des Testzeitraumes. Vielleicht ideal für alle, die keinen TV haben oder auch unterwegs und / oder mobil TV schauen wollen.

LG G5: Kostet momentan 400 Euro

17. Juni 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
lg_g5_06Update: AMAZON zieht nach! Wow, das kann man wohl sicher einen heftigen Preisverfall nennen. Das LG G5 ist das aktuelle Flaggschiff der Koreaner, musste hier und da aber auch Kritik aufgrund der Verarbeitung und der Module einstecken. Die generellen Äußerungen im Web decken sich auch mit unserem Testbericht. Dennoch ist das LG G5 kein schlechtes Gerät, wird aber sicher nicht so viel Erfolg eingefahren haben, wie die Vorgänger. Anders ist es nicht zu erklären, dass das Gerät in einer Cashback-Aktion beim Anbieter redcoon für 401 Euro verbrannt wird. 501 Euro kostet die 32 GB-Variante bei redcoon im Angebot, davon werden noch einmal 100 Euro an der Kasse abgezogen, sodass man am Ende eben 401 Euro für das LG G5 bezahlt- Für alle, die das Gerät eh wollten, ein guter Preis.

Windows Store: Apps ohne Alters-Empfehlung fliegen raus

17. Juni 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy
artikel_windowsWenn wir Glück haben, dann fallen bald viele alte und ungepflegte Windows-Apps einfach aus deren Store. Warum? Microsoft hat allen registrierten Entwicklern eine Mail geschickt und auf die neue Regelung bezüglich der Altersfreigabe hingewiesen. Apps müssen auch im Windows Store mit einer Alters-Empfehlung abgeliefert werden. Wenn ein Entwickler dies nicht tut, dann wird seine App aus dem Windows Store entfernt. Sie verbleibt natürlich im Entwickler-Account und kann angepasst werden – nur für interessierte Nutzer ist sie nicht mehr im Store zu sehen, sofern die Alters-Empfehlung nicht gesetzt ist.

Chrome: Benachrichtigungen könnten ins Windows 10 Benachrichtigungscenter kommen

17. Juni 2016 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: caschy
chrome artikel logoGoogle gibt es, Google nimmt es. Kennen wir alle von Diensten oder von Funktionen. Das können auch Funktionen sein, die viele Menschen ganz nützlich finden – wenn Google keine Notwendigkeit sieht, dann wird ein Feature aus der Anwendung geschnitten. Im Falle des Browsers Google Chrome betraf dies in der näheren Vergangenheit beispielsweise den App Launcher, der schnellen Zugriff auf die Google Apps gab. Diese externe Funktion für Windows und OS X wurde neu verzahnt und fand dann in der Lesezeichensymbolleiste von Google Chrome Platz. Auch das Chrome-eigene Benachrichtigungscenter wurde eingestellt, laut Google-Entwicklern aus Gründen der nicht gerade frequenten Nutzung der Anwender.

Plex Media Server landet im Play Store

17. Juni 2016 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy
Artikel_PlexBesitzer einer Nvidia Shield TV-Konsole können sich schon einmal einen Link abspeichern, sofern sie denn in Zukunft einmal schauen wollen, was die Nvidia Shield TV-Konsole als Plex Media Server so leistet. Nvidia hatte Anfang Juni 2016 verlauten lassen, dass man noch in diesem Monat das Experience Upgrade 3.2 an die  Benutzer verteilen werde, welches unter anderem dafür sorgt, dass der Plex Media Server auf der Konsole funktioniert. Das ist eine großartige Nachricht, denn Plex ist eine wirklich gute Lösung, für die bisher in der Vergangenheit aber eben auch ein separater Server genutzt werden musste – beispielsweise auf einem PC oder einem NAS.

SwiftKey: Android-Tastatur mit erweiterter Zwischenablage

16. Juni 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
artikel_swiftkeybetaNeues vom besonders bei Android-Nutzern beliebten Dritt-Keyboard SwiftKey, welches mittlerweile zu Microsoft gehört. Die haben in der Betaversion ein von Nutzern gefragtes Feature eingeführt: die erweiterte Zwischenablage. Landet normalerweise das jeweils aktuell Kopierte in der Zwischenablage, so kann man nun bei der Nutzung von SwiftKey kopieren wie man lustig ist. Zum Einfügen allerdings muss man sich über das Menü auf der linken Seite in den Hub begeben und dort den gewünschten Text aufrufen, um diesen wieder in die Zwischenablage zu bugsieren.

Mozilla Firefox: Kontextuelle Identitäten im Web

16. Juni 2016 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy
Firefox Artikel LogoNeues bei Mozilla Firefox. Es gibt eine neue Funktion, die sich „Kontextuelle Identitäten im Web“ nennt. Stark eingedampft beschrieben: Mozilla will hier Identitäten trennen und es dem Nutzer zeitgleich einfacher machen, mehrere Identitäten im Netz zu nutzen, ohne dass dieser auf verschiedene Browser oder Account-Erweiterungen zurückgreifen muss. So bietet die aktuelle Firefox Nightly-Version eine Reihe von Containern. Privat, Arbeit, Shopping, Banking. Jeder dieser Container ist in einer Browser-Instanz, in einem Browserfenster nutzbar.



Seite 5 von 2.19412345678910...Letzte »