Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Remix OS wurde auf Marshmallow aktualisiert

26. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
artikel_remixosAndroid als Betriebssystem auf dem Desktop nutzen, es gibt verschiedene Ansätze, Remix OS 2.0 ist ein sehr interessanter. Eine erste Alphaversion gab es Mitte Januar, nun folgt die neue Version, die unter der Haube auf Android 6.0 Marshmallow aktualisiert wurde. Neben dem Upgrade auf Android 6.0 Marshmallow hat man auch die Unterstützung des Systems auf Dritt-Rechnern ausgebaut, über ein Dutzend neue Modelle werden laut Anbieter unterstützt.Remix OS kann als Live-System ohne Installation ebenso genutzt werden wie als installiertes Betriebssystem.

Spotify: Neues Menüdesign kommt unter Android an

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy
artikel_spotifySpotify ist derzeit mein Musikdienst, wenn ich nicht mit Audio-Podcasts von Radio Veronica via iTunes meine Ohren freiblase. Wir haben einen Familien-Account, sodass jeder seine Playlisten pflegen kann, ich selber nutze die Desktop-Variante in der Tat häufiger als die mobile, was einfach daran liegt, dass ich während der Arbeit immer Musik höre. Ich bin Spotify-Nutzer der ersten Stunde, musste damals noch via Proxy rumfuhrwerken. Will sagen: ich habe so ziemlich alle Experimente des Dienstes durch. Ich fand mich immer schnell zurecht, wusste wo etwas ist – und wenn eine neue Funktion kam, dann verwirrte es mich nicht so, dass ich alles wegwerfen wollen würde.

OnePlus 3 bekommt OxygenOS 3.2.2 OTA

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy
artikel_oneplusDas bei technisch versierten und preisbewussten Lesern beliebte OnePlus 3 (hier unser Testbericht) bekommt nicht nur eine neue Farbe (Soft Gold) spendiert, sondern mit dem heutigen Tage auch ein neues Updates des OxygenOS. Das dürfte für alle jene interessant sein, die nicht schon auf die Nightlys des CyanogenMod umgestiegen sind. Neu ist die Version 3.2.2. Das Update ist 271 Megabyte groß und wird ab sofort OTA verteilt. Mit dem neuen Update lässt sich der Fingerabdruckleser deaktivieren, wenn das Smartphone in der Hosentasche ist, im Schnellzugriff findet man nun auch NFC vor. Ferner spricht das Update von einem verbesserten Benachrichtigungs-Management wenn sich das Smartphone im Doze-Modus befindet, der Videocodec für die 4K-Aufnahme wurde aktualisiert und auch die Probleme beim Alert Slider / Silent Mode sollen behoben sein.

Google: Telefon-App erkennt nun auf Wunsch Spam-Anrufer

26. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
Artikel_TelefonSolltet ihr ein Google Nexus euer Eigen nennen oder ein Smartphone mit Android-ROM nutzen welches als Dialer-App auf die App mit dem griffigen Namen „Telefon“ zugreifen kann, dann gibt es jetzt Neues zu berichten. Schon in der Vergangenheit versuchte die App Nicht-Kontakte zumindest in Sachen Ort zu lokalisieren und diesen anzuzeigen (bei Unternehmen auch den Namen), ferner war das Blocken von unerwünschten Störenfrieden möglich. Mit der gestern erschienenen Version 4.0 von Telefon wurde das System ANRUFER-ID noch einmal verfeinert und um den Punkt Spam erweitert.

OnePlus 3: Ab 1. August in Soft Gold, erster CyanogenMod

25. Juli 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

artikel_oneplusNeues von der Gut & Günstig-Front: Das OnePlus 3 wird in einer neuen Farbe erscheinen. Soft Gold nennt sich der Spaß und ist natürlich kein normales Gold, sondern ein besonderes. Naaaaa klar!. „This isn’t your typical gaudy gold smartphone. We’ve toned the color down for a light, elegant look.“ Diese Variante soll es nach jetzigen Informationen nicht unbegrenzt geben. Obwohl das OnePlus 3 im freien Verkauf ist, wird die Soft Gold-Variante laut Newsletter nur in limitierter Auflage erscheinen. Interessierte in den USA haben am dem 26. Juli die Chance auf das OnePlus 3 in Soft Gold, während Kunden in der EU ab 1. August, 12:00 Uhr zentraleuropäischer Zeit zuschlagen können.

Synology DS video für Android TV erschienen

25. Juli 2016 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy
ds videoSolltet ihr eine Synology DiskStation euer Eigen nennen, dann ist euch die App DS video sicherlich auch ein Begriff – die ab Werk mitgelieferte Möglichkeit, Filme und Serien auf diverse Geräte zu streamen. Neben der iOS-Ausgabe gibt es mittlerweile auch die Android- und Apple TV-Variante. Ist für alle etwas, die sich nicht mit Plex, Kodi und anderen Variationen herumärgern wollen – ganz einfach, weil ihnen die Bordlösung ausreicht. Mittels Sideload konnte man DS video schon seit langem auf den Fire TV-Geräten von Amazon benutzen und auch die Nvidia Shield zeigte sich der App nicht abgeneigt. Mittlerweile ist die neue Version erschienen, die nun auch offiziell die neuen Android TV-Geräte unterstützt, Nvidia Shield-Besitzer finden die Version über den vorinstallierten Play Store vor.

o2 Banking startet, das sind die Kosten

25. Juli 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy
artikel_o2o2 geht mit der Fidor Bank einen Deal ein und bringt eine Banking-App auf den Markt. Nichts Neues, darüber berichteten wir schon in der Vergangenheit, zeigten zudem, wie die App aussieht. Da Fidor dahintersteht, muss man auch nicht zwingend 02-Kunde sein. Mittlerweile ist der Spaß in den Soft Launch gegangen. Bedeutet: Die Apps sind online, groß beworben wird aber erst später. Das bedeutet auch, dass wir nun die finalen Geschäftsbedingungen und Preise wissen. Hier sieht es nun anders aus als bei n26, vormals number26. Die gingen initial ja mit Kostenlos-Angebot auf Kundenfang. Kostenlos ist das o2 Banking grundsätzlich auch, doch dies nur unter Umständen. Kleiner Anreisser vorweg: Bargeld-Abheber ohne großen Umsatz und o2 Banking werden wahrscheinlich keine Freunde.

Prisma: Öffentliche Beta für Android ist da

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

artikel_prisma_neuPrisma, das ist der Foto-Hit aus Russland, der es in Windeseile unter iOS an die Spitze der Charts schaffte und in allen Netzwerken von allen Nutzern extrem viel genutzt wurde. Ich sah in der vergangenen Zeit fast mehr Prisma-Bilder als welche von anderen Bilder-Apps, obwohl die App mit dem Bilder-Upload auf fremde Server und fragwürdigen Geschäftsbedingungen auch in die Kritik kam. Der Erfolg der App zog auch Mail.ru an, der russische Internet-Gigant investierte eine hohe Summe, um mit der App das eigene Portfolio zu stärken und um die App auszubauen. Schon zum Start war klar, dass man auf die Android-Plattform expandieren wolle. Nachdem in der letzten Woche die Beta geschlossen startete, ist nun Prisma für alle Android-Nutzer als Beta verfügbar. Lief in meinen ersten Tests ganz gut und bringt ab Werk schon einmal mehr Filter mit als zur Anfangszeit unter iOS. (Update: keine Beta mehr für Android, sondern Finalversion)

App Cloner: Klont Android-Apps

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
app clonerDer kleine Nischentipp für alle Android-Nutzer, die die Unterstützung für mehrere Konten in einigen Apps vielleicht vermissen: App Cloner. In der Grundversion eine kostenlose Android-App, die andere Android-Apps 1:1 klont. Somit könntet ihr beispielsweise zwei separate Facebook- oder Skype-Apps betreiben, mit jeweils unterschiedlichem Konto. Ich selber kam noch nie in die Verlegenheit eine solche App nutzen zu müssen – aber vielleicht will man ja so etwas im Hinterkopf behalten. Kostenlos bietet die App für das erste Einsteigen alles an, 3,99 Euro werden fällig, wenn ihr das komplette Programm wollt. Dazu gehören dann eigene App-Icons, das Entziehen von Rechten der Klon-App und einiges mehr.

Synology DSM 6.0.1-7393-2 schließt kritische Sicherheitslücke

24. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy
Artikel_SynologyGanz kurz notiert: Wenn ihr das Wochenende nutzt, um mal eben alle Updates einzuspielen oder technisch alles ins Lot zu bringen, dann schaut einmal ins Backend eures Synology NAS, sofern ihr denn eines nutzt. Synology hat den DiskStation Manager in Version Synology DSM 6.0.1-7393-2 freigegeben. Kein dickes Update, man schließt aber eine kritische Sicherheitslücke (CVE-2016-6255), die im Debian-Linux bekannt wurde. Rechner, die das Modul libupnp einsetzen, sind offenbar dahingehend angreifbar, dass jeder Angreifer schreibend auf das Dateisystem zugreifen kann. Interessant dabei: in der Mailingliste von Debian teilt ein Nutzer mit, dass er den Fehler schon vor acht Monaten an das Debian Security Team übermittelte – aber nie Feedback bekam. Traurig.



Seite 4 von 2.21512345678910...Letzte »