Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Android 5.x Lollipop kratzt an 10 Prozent-Marke

5. Mai 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Einmal im Monat veröffentlicht Google Statistiken zur Android-Verteilung. Welche Versionen werkeln da draußen auf den Geräten und sind aktiv im Google Play Store? Schauen wir uns einmal die Zahlen an, die in einem Zeitraum von einer Woche vor dem 04. April 2015 ermittelt wurden. Zu bedenken ist immer: Hier werden nur Android-Geräte gezählt, die im Erhebungszeitraum den Play Store nutzten.

Bildschirmfoto 2015-05-05 um 08.33.12

Android hat in seiner Lollipop-Version einen Schub gemacht, im letzten Monat kam die Version 5.0 / 5.1 auf 5,4 Prozent, nun liegt man bei 9,7 Prozent – sechs Monate hat dies gedauert, damit man fast auf jedem zehnten Smartphone ist, welches in den letzten sieben Tagen im Google Play Store aktiv war. Interessant dürfte auch sein, wie viele Menschen sich wirklich für ein Update interessieren. Die Summe der technisch Interessierten dürfte deutlich geringer sein, als die, denen Updates egal sind.

Made for Apple Watch: Apple veröffentlicht Designrichtlinien für zertifizierte Armbänder

5. Mai 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

band-hero_2x

Man kann jeden verstehen, dem angesichts der Preise für einige Apple Watch Armbänder die Kinnlade ungläubig herunterklappt. Während Fashion-Menschen vielleicht wenig Schmerzen haben, für ein Armband Preise bis zu 500 Euro hinzulegen, denkt sich der Techie vielleicht : dafür kaufe ich mir doch lieber noch ein Smartphone – oder noch eine Smartwatch für seine Frau. Aber: die Zeit der günstigeren Apple Watch Armbänder wird kommen, jetzt sogar offiziell. Im Vorfeld haben sich schon Dritt-Anbieter an die Arbeit gemacht und diverse Lösungen, teilweise sogar mit Zusatz-Akku, zu realisieren. Mit dem Start des Programms für Armbänder von Drittanbietern wird uns aber sicherlich bald eine Flut zertifizierter Armbänder in allen Varianten überrollen. Interessierten Anbietern bietet Apple Design Guidelines an. Mal schauen, wie sich die Preise bei den Armbändern entwickeln, meines Wissens fallen bei Armbändern für die Apple Watch keine Lizenzgebühren an, anders als beim MFI-Programm für Kabel und Co. Wer dennoch lieber selber seine Armbänder aussuchen will, der findet bereits diverse Anbieter, die Adapter anbieten, damit normale Armbänder genutzt werden können.

Google Fotos: mit Luft nach oben

4. Mai 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

google+fotos

Ich war nie der größte Freund der Foto-Verwaltung von Google. Ich mag Alben mit Unterordnern, die klassische Ansicht quasi. Dennoch habe ich mir immer angeschaut, was Google abliefert – von Picasa über Google+ – bis zum letzten Stand: Aufspaltung in Fotos in der Google Drive-Ablage und den Google+ Fotos. Bereits Ende März wurde der Split kommuniziert, je nach Fotomenge warten die Nutzer aber heute noch auf die Umschaltung.

Humble Mobile Bundle 12 bringt Monument Valley mit

4. Mai 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

bundle

Es darf wieder gespielt werden- sofern Android eure Plattform ist. Ein neues Humble Mobile Bundle ist da und mit Monument Valley bringt man einen echten Kracher mit, der schon alleine fast die Anschaffung des Bundles rechtfertigt, sofern man das Spiel noch nicht in früheren Aktionen abgestaubt hat (oder günstiger im Play Store kaufte). Was noch im Portfolio ist? The Last Express, Spaceteam Premium, Tilt to Live 2, Blek und Joe Danger. Zu bedenken ist: Monument Valley, Blek, Joe Danger und bald kommende Spiele sind erst freigeschaltet, wenn ihr euch mit der Durchschnittssumme einkauft – momentan 3,72 Dollar. Wie immer könnt ihr beim Humble Bundle festlegen, dass ein Teil des Geldes für einen guten Zweck gestiftet wird. Fröhliches Zocken!

Google kauft Timeful, die Terminplaner-App

4. Mai 2015 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Google-Logo

Zukauf bei Google: Timeful ist das neue Objekt der Begierde, welches man sich einverleibt hat. Timeful ist eine App, mit der man Events und ToDos an einem Platz hat, zudem kann man sich Ziele setzen und deren Fortschritt verfolgen. Das Team muss Ahnung haben, denn sonst hätte Google nicht zugeschlagen – die App alleine wird es nicht sein. Google hat mit Inbox bereits angefangen, E-Mails mit Wiedervorlage zu versehen und bietet zudem Erinnerungen an, der Google Kalender liest auf Wunsch Termine aus den Mails heraus. Doch noch immer wird man mit zu vielen Aufgaben, Updates und Tasks überschwemmt – und hier soll das Team von Timeful offenbar helfen. Man will erreichen, dass Nutzer wissen, wann sie am besten Termine setzen sollten, um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Die Timeful-App kann weiter kostenlos heruntergeladen und genutzt werden, auf lange Sicht wird da aber nichts mehr passieren, stattdessen wird sich das Team auf neue Aufgaben bei Google konzentrieren. (via google)

Droplr: Sharing-Dienst wieder Freemium

4. Mai 2015 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Windows, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an Droplr? Klasse Dienst, um schnell Screenshots und Dateien zu teilen. Es gab damals eine kostenlose und eine kostenpflichtige Variante. Irgendwann ging es dann los: das Unternehmen musste irgendwann Geld verdienen und schnitt die Zöpfe der Kostenlos-Benutzer ab. Droplr war nur noch gegen Entgelt zu haben, doch das ändert sich jetzt wieder – Freemium soll das neue Modell sein.

droplr

Microsoft Remote Desktop für Android aktualisiert

4. Mai 2015 Kategorie: Android, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Microsoft Remote Desktop

Seit Ende 2013 gibt es den Microsoft Remote Desktop für Android schon. Die kostenlose Fernwartungs-App erlaubt es euch, vom Android-Smartphone oder -Tablet auf einen entfernten Windows-Rechner zuzugreifen. Das kostenlose Tool ermöglicht das Verwalten von Rechnern mit Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 oder Server 2012 R2 – in der Software könnt ihr eure Rechner einrichten und jeweils mit eurem Benutzernamen und Passwort hinterlegen. Die Speicherung der Zugangsdaten ist ebenfalls möglich. Microsoft hat entsprechende Hilfeseiten eingerichtet, die beschreibt, wie man einem Rechner Remote-fähig macht und wie die mobilen Apps nutzbar sind. Mit der neuen App hat Microsoft nun wieder etwas nachgearbeitet, man verspricht gar einen “völlig neuen Client”. Dieser hat beispielsweise ein frisches Interface spendiert bekommen, was sich auch im neuen Connection Center niederschlägt. Ferner bekommt ihr nun in der App auch Multi-Session-Support kredenzt.

Microsoft Remote Desktop
Microsoft Remote Desktop für Android aktualisiert
Preis: Kostenlos

Microsoft Office 2016: Öffentliche Vorschauversion veröffentlicht

4. Mai 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Modern-productivity-Office-on-Windows-2

Auf die Plätze, fertig, los! Microsoft hat heute die öffentliche Vorschauversion von Office 2016 veröffentlicht. Sie liegt für alle Office 365-Kunden sowie alle anderen zum Download bereit. Nutzer, die kein Office 365-Abo haben, können die öffentliche Vorschauversion von Office 2016 in der 32- und 64 Bit-Ausgabe hier herunterladen und mit der Seriennummer NKGG6-WBPCC-HXWMY-6DQGJ-CPQVG freischalten. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Data Loss Protection (DLP), verbesserte Kollaborationsmöglichkeiten, Click-to-Run deployment, Information Rights Management (IRM) und auch die Mailing-Lösung Outlook bekommt nützliche Neuerungen spendiert, wie zum Beispiel eine verbesserte Suche, eine Verbesserung der Performance bei der Zustellung und dem Download der E-Mails (nebst OneDrive-Integration für Anhänge). Office-Tester können die Vorschauversion nicht neben der eigentlichen Produktiv-Suite installieren und hier alle Infos zur Vorschauversion von Office 2016 für Windows finden.

ADB für Chrome in neuer Version erschienen

4. Mai 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 15.44.03

Kurz notiert für alle Android-Bastler. Koushik Dutta hat seiner Chrome-App ADB for Chrome einem Update unterzogen. Über dieses Interface ist es direkt möglich ADB-Befehle an das Smartphone zu senden, zu den Neuerungen gehört nun auch die Möglichkeit, Screenshots und Screen-Recordings aufzunehmen. Die Chrome-App arbeitet unter Windows, OS X, Linux und Chrome OS. Um auf euer Smartphone zugreifen zu können, müssen die Entwickleroptionen freigeschaltet sein, zudem das ADB-Debugging aktiviert worden sein. Hierfür muss man auf die Build-Version unter “Telefon-Info” tippen – ich meine, es waren fünf Mal. Danach kann in den Einstellungen unter “Entwickleroptionen” das USB-Debugging aktiviert werden. Bei mir wollte die Erweiterung leider nicht mit meinem LG G3 zusammenarbeiten, sodass ich nicht sagen kann, wie zuverlässig die neuen Funktionen arbeiten.

ADB for Chrome
ADB für Chrome in neuer Version erschienen
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Windows Phone: Threema mit Gruppenadministration (zumindest teilweise)

4. Mai 2015 Kategorie: Social Network, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Lange musste Windows Phone-Besitzer auf ein Update des Messengers Threema warten, doch nun ist es da. Die Version 1.2.1 von Threema für Windows Phone unterstützt nun auch die Verwaltung von Gruppen durch den Gruppenadministrator.Somit können Gruppenmitglieder zumindest hinzugefügt werden. Was schade ist: das Update bringt die Funktion des Hinzufügens, nicht aber des nachträglichen Entfernens – wer einmal drin ist, der bleibt also erst einmal in der Gruppe. Seitens Threema teilte man aber mit, dass diese Funktion noch nachgerüstet wird. Zu den weiteren Neuerungen gehört die Anzeige von farbigen Kontaktbildern, ferner spricht das Changelog von Fehlerbehebungen und Verbesserungen. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis in eigener Sache, dass ihr mir jederzeit auch Tipps via Threema schicken könnt. (via Threema Blog)

Threema
Windows Phone: Threema mit Gruppenadministration (zumindest teilweise)
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 1,99 €


Seite 2 von 1.905123456...Letzte »