Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Windows 8 und Windows RT: deutscher Windows Store durchbricht 20.000 Apps

26. Dezember 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Auch während der Feiertage ist der Windows Store fleißig und nimmt weiterhin Apps an, die direkt über den Store in Windows 8 auf euren Rechner oder das Tablet gezogen werden können. Ich selber sichte und beobachte den Windows Store zwei bis drei Mal am Tag, immer auf der Suche nach neuen und interessanten Apps. Von gestern auf heute schlug der Counter dann um, nun haben wir 20.000 Apps, die aus Deutschland geladen werden können. Leider konnte ich in den letzten Wochen beobachten, dass der Windows Store mit vielen unnützen Apps geflutet wurde.

Windows Store

So schnappen sich viele Leute einfach einen Feed und klatschen für jede einzelne Webseite eine eigene, schlecht umgesetzte RSS-App in den Store. Das unterscheidet den Windows Store nicht von Apples oder Googles App Store, wirft aber im frühen Stadium des Windows Stores kein wirklich gutes Licht auf den Store von Microsoft. Gute Windows Store-Apps sind noch absolute Mangelware, die Suche nach guten Apps kommt der sprichwörtlichen Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen gleich. Bleibt zu hoffen, dass sich da noch etwas tut.

Google Chrome: doppelte Lesezeichen und fehlerhafte Synchronisation in den Griff bekommen

26. Dezember 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von:

Die Synchronisation von Lesezeichen und Einstellungen ist ein tolles Feature von Google Chrome, auf welches ich auf keinen Fall mehr verzichten will. Doch die Synchronisation arbeitet nicht zwingend fehlerfrei, dies durfte ich selber feststellen. Ich nutzte freie Zeit, um meine Lesezeichen am Rechner mal in Ordnung zu bringen. Google Chrome synchronisierte auch fleißig zwischen den Geräten hin und her.

Chrome

Das Problem: gelöschte und umsortierte Lesezeichen tauchten wieder auf – und gesellten sich zu den anderen. So verfügte ich auf einmal über fast 200 Lesezeichen, die einfach doppelt und versprengt waren. Das war extrem nervig – zumal ich mir absolut keinen Reim machen konnte, warum dies passierte.

Android: World of Goo gratis, Apple verschenkt EP von Maroon 5 (drei Songs)

26. Dezember 2012 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von:

Zwei kurze Hinweise auf die Gratis-Angebote von Amazon und Apple. Amazon bietet bekanntlich jeden Tag eine Android-App im eigenen App Store gratis an, heute bekommt man das bekannte World of Goo. Ein Spiel, welches sicherlich die meisten schon kennen. Es war schon Bestandteil von diversen Google Play-Aktionen und auch das Humble Bundle brachte World of Goo mal mit. Wer es noch nicht hat, der darf ruhig zuschlagen, lohnt sich immer.

World of Goo

Ob sich allerdings das aktuelle Geschenk aus der 12 Tage Geschenke-Aktion von Apple für euch lohnt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls bekommt man dort derzeit eine kostenlose EP von Maroon 5, drei kostenlose Songs sind auf der EP enthalten. Mein Ding ist es nicht, aber es bleiben ja noch 11 Tage, damit man mich überraschen kann.

Chinesisches Tool bringt Apps ohne Jailbreak und Bezahlung auf das iOS-Gerät

26. Dezember 2012 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von:

Das iPhone 5 ist in China sehr populär, das dürfte mittlerweile bekannt sein. Das iPhone 5 startete dort mit einem Rekordverkauf. Aus China kommt aber auch ein Tool, welches dafür sorgt, dass man für Apps nicht bezahlen muss – Jailbreak hin oder her. Dieser Beitrag soll natürlich keine Anleitung sein, sondern lediglich als Hinweis dienen, dass Apples Käfig wohl ein paar Gitterstäbe gelassen hat.

App Store

Das Tool dienst nicht nur zur Beschaffung von Apps, sondern sorgt auch für Features, welches sich Apple-Benutzer oftmals wünschen. Direkter Zugriff auf das Dateisystem, einfaches Sichern einzelner Installationspakete und vieles mehr.

Kindle-App zeigt Gratisbücher

26. Dezember 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von:

Amazon bietet dem geneigten Leser unzählige Klassiker aus der Literatur an. Hunderte dieser Bücher findet man auch zum kostenlosen Download. So kann man die Bücher nicht nur auf dem Kindle lesen, sondern mit der Kindle-App auch auf Android, iOS, Mac und PC. Solltet ihr noch nicht genug Lesestoff haben, dann empfiehlt sich vielleicht auch die App mit dem Namen Kindle Gratis. Die App ist zwar optisch nicht gerade ein Hingucker, zeigt euch aber täglich 10 kostenlose, deutschsprachige Bücher an.

Gratis ebooks for Kindle
Gratis ebooks for Kindle
Entwickler: Ivan Morgillo
Preis: Kostenlos
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot
  • Gratis ebooks for Kindle Screenshot

Apple: Musik teilweise mit Kopierschutz? Nö.

26. Dezember 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, geschrieben von:

Erinnert ihr euch noch an die dunklen Zeiten, als Apple nur Musik mit Kopierschutz (DRM) verkauft hat? Doch diese Zeiten sind bekanntlich vorbei, wie man auch auf der Homepage von Apple bewirbt: „Bei iTunes gibt es mehr als 26 Millionen DRM-freie Songs in hoher Qualität für nur je 0,69 €, 0,99 € oder 1,29 €“. Doch keine Regel ohne Ausnahme und so gibt es wieder geschützte Musik im M4P-Format.

iTunes DRM

Wenn ihr euch ein Musikalbum kauft, dann kann es sein, dass es bestimmte Bonus-Tracks für das Album gibt, diese sind mit „Nur mit Album“ markiert. Kauft man dieses Album, so bekommt man alle Tracks auch wie versprochen, nur die Bonustracks weisen ein anderes Format auf. Nachteil? Solltet ihr die Musik zum Beispiel mit Sonos streamen, oder mit eine anderen, nicht unterstützten Player abspielen wollen, so wird dies aufgrund des Formats nicht funktionieren. Nicht dass ihr euch mal über diesen Umstand wundert. Update: Hierbei handelt es sich allerdings nicht um einen Kopierschutz, wie in einigen Foren berichtet wird. Apple bietet dieses Musik aus mir nicht bekannten Gründen als M4P an. Diese Dateien müsste man dann in M4A umbenennen, damit sie korrekt wieder abgespielt werden.

Game of Thrones: illegaler Download des Jahres 2012

25. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Jungs von TorrentFreak haben einmal die Bittorents in Sachen TV-Shows ausgewertet und sind dabei zur Erkenntnis gekommen, dass Game of Thrones der illegale Download des Jahres ist. Auf satte 4.280.000 Downloads brachte es eine Folge. Damit übersteigen die Downloadzahlen die vermuteten Zuschauerzahlen sogar. Auf Platz 2 liegt Dexter, gefolgt Big Bang Theory, auf Platz vier und fünf: How I Met your Mother und Breaking Bad.

Downloadcharts

80 Prozent der Downloads sollen außerhalb der USA stattgefunden haben. Ich selber denke, dass es nicht einmal die böse Absicht ist, irgendeine Serie kostenlos zu bekommen. Es fehlt ganz einfach an legalen Kauf – oder Mietmöglichkeiten. In Australien müssen Zuschauer eine Woche länger als in den USA auf die Ausstrahlung von Games of Thrones warten, sodass ganz gerne mal der Download angeschmissen wird.

Amazon verschenkt ab heute eBooks

25. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Kleine Erinnerung an einen Beitrag, den ich vor fünf Tagen schon geschrieben habe. An 13 aufeinander folgenden Tagen, vom 25. Dezember 2012 bis zum 6. Januar 2013, können Kindle-Besitzer ausgewählte eBooks kostenlos herunterladen. Dabei steht jeder der Tage unter einem anderen Motto. Welches das ist, erfahren die Kunden am jeweiligen Morgen. Heute beginnt der Lesespaß also, zum Start hat man gleich fünf Bücher kostenlos.

Gratis ebooksSo findet man nicht nur Krimis und Thriller vor, sondern auch ein eBook, welches sich an Einsteiger in das Thema Windows 8 richtet; Windows 8 kompakt: Alltagslösungen für Einsteiger: PC, Notebook und Tablet heißt der 560 Seiten starke Schmöker. Und ihr wisst ja: die Amazon eBooks kann man nicht nur mit einem Kindle lesen, sondern auch am PC, Mac, Android-, Windows Phone oder iOS-Gerät. Lasst mal hören: gab es was aus dem Bereich Technik zu Weihnachten? Tablet, Reader oder Smartphone?

Google Musik mag keine Vulgärsprache

25. Dezember 2012 Kategorie: Google, geschrieben von:

Was gab es für ein Geschrei als bekannt wurde, dass iTunes Match Musik zensiert. Statt derber Umgangssprache gab es für Hörer nur zensierte Fassungen. Ist in Amerika ja durchaus üblich, dass Musikstücke erst im Radio laufen, wenn sie dementsprechend gesäubert wurden.  So wird aus „We gonna party for the motherfucking right to fight“ von den Beastie Boys (Make Some Noise) eben ein „We gonna party for the *möööp* right to fight“. iTunes Match sorgt bekanntlich dafür, dass Musik in Apples Katalogen nicht erneut in die Cloud geladen muss, sondern sofort für euch verfügbar ist.

Google-Music

Im prüden Amerika ist aber oft nur die zensierte Verfassung zu hören, also auch in der Cloud-Sammlung der Hörer. Auch Google macht da keine Ausnahme, wie einige Nutzer berichten. Seit einiger Zeit bietet Google Scan & Match auch in den USA an und scheint auch dort die sauberen Versionen dem Benutzer anzubieten. Jay-Zs „American Gangster“ ist so nur Hälfte unzensiert zu hören. Auch hier in Deutschland ist Google Musik mit Scan & Match vertreten, solltet ihr bereinigte Versionen bei euch feststellen, so versucht einfach mal den Punkt „fix incorrect match“ hinter den Songs – dies erzwingt den Upload eures lokalen Songs. Bei einer umfangreichen Sammlung allerdings sehr nervig. In diesem Sinne: *’$%!!* Weihnachten! (via)

Neuer Surface-Spot bewirbt Office

25. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von:

30 Sekunden lang ist der Spot, in dem Microsoft sein Surface mit Windows RT anpreist. Neben den vielen verschiedenen Farben steht dieses Mal das Office-Paket im Fokus. Microsoft liefert mit Windows RT eine Version von Office mit, die für den nicht kommerziellen Einsatz gedacht ist. Im Paket enthalten sind Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Microsoft-Surface-pink-590x366

Google will Microsoft 90% Office-Kunden stehlen

25. Dezember 2012 Kategorie: Google, geschrieben von:

Dicke Zahlen, die Amit Singh, „Google VP und Head of Enterprise“ in einem Interview nennt. Man habe sich ein Ziel gesetzt. 90 Prozent der Office-Kunden wolle man Microsoft wegnehmen. 90 Prozent – das entspricht laut Amit Singh der Summe, die die erweiterten Funktionen von Microsoft Office nicht benötigen. 4 Prozent seines Geldes soll Google bislang mit seinen Enterprise-Kunden machen – und in Zukunft plant man mit noch größeren Summen. Sicherlich ein mutiges Ziel, doch eben auch etwas, was man nicht mal „so eben“  schafft.

googlelogo

Klingt für mich eher nach einem Dekadenplan, auch wenn man neben kleineren Firmen auch schon Firmen wie Roche, BBVA, Dillards, Kohl’s und Office Depot mit Office, Drive und Cloud ausgestattet hat. Doch bei richtig großen Firmen soll es auch mal gehapert haben. Bei der Umstellung von Lotus auf ein neues Produkt im Jahre 2010 klopfte Toyota auch bei Google an. Google zog sich zurück, Microsoft bekam den Deal. 200.000 Arbeitsplätzen laufen nun mit Office 365. Doch 2012 wurde vieles anders, Google will jetzt auch an die großen Firmen ran. Damit auch an Microsofts Fleischtöpfe.

Frohes Fest euch allen!

24. Dezember 2012 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Ich schicke pauschal keine Weihnachtsgrüße per Mail, SMS und Co – aber ich lasse für euch gerne ein paar Worte hier. Ich wünsche euch allen ein paar ruhige Tage, ganz egal welcher Religion. Nutzt die Tage, so wie ihr sie nutzen wollt. Wenn ihr TV schauen wollt, dann schaut TV. Wenn ihr am PC sitzen wollt, dann hockt euch an den PC. Macht euch nichts zum Zwang, versucht euch nicht zu stressen – entschleunigt. Wenn ihr Familie habt, mit der ihr Weihnachten zusammen verbringen könnt (und wollt), dann versucht abzuschalten, zu genießen. Leicht daher gesagt – fällt mir selber ja immer schwer.

Für mich ist Weihnachten kein Fest, welches ich groß mit Religion verbinde. Ich verbinde es mit ruhigen Tagen mit der Familie meiner Frau. Und ja, ich genieße das irgendwie – vielleicht, weil es so etwas wie ein Weihnachten im Kreis der Familie in meiner Kindheit nicht wirklich gab. Menschen, die eh nur zu Weihnachten freundlich sind, können mir seit jeher gestohlen bleiben – auf Heuchler habe ich generell keinen Bock.

Deswegen: umgebt euch mit Menschen, auf die ihr Bock habt und versucht die zwei bis drei Tage zu nutzen, um wieder ein bisschen Energie zu tanken. Der hektische Alltag in der Ellenbogen-Gesellschaft geht schon wieder früh genug los. An dieser Stelle bedanke ich mich auch bei allen Lesern, die dieses Blog hier tagtäglich besuchen, uns mit Tipps und konstruktiver Kritik unterstützen. Danke – und euch allen von Herzen ein paar schöne Tage.

Talk.to: Messenger für Web, Windows Phone, Android und iOS mit Facebook- und Google Talk-Unterstützung

24. Dezember 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von:

Kleiner Hinweis auf Talk.to. Der kostenlose Messengerdienst bringt mehrere Welten zusammen. So gibt es einen Client für den Browser, für Android und iOS. Unter einer einzigen Oberfläche fasst Talk.to die Kommunikation aus Google Talk und Facebook zusammen.

Talkto

Nachrichten werden an das mobile Gerät gepusht und über die Plattformen synchronisiert. Ja, die Nachrichten werden momentan (noch) leider unlöschbar auf den Servern der Anbieter gespeichert, um den Stream auf allen Geräten verfügbar zu machen.

Gerücht: iPad der fünften Generation mit Design-Elementen des iPad mini

24. Dezember 2012 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

In Japan bei Macotakara brodelt es mal wieder in der Gerüchteküche. Das Blog, welchem man keine zu große Glaubwürdigkeit unterstellen darf, will wieder etwas erfahren haben. Angeblich könnte man bei Apple zum alten Release-Zyklus zurückkehren – dies würde bedeuten, dass uns ein neues iPad schon im März begegnen könnte. Was unter der Haube für Technik schlummert, ist natürlich nicht bekannt, doch am Design soll sich etwas tun. Hier berichtet man von einer Bauform, die dem iPad mini nahekommt. Wäre meiner Ansicht nach bitter nötig – zwar ist das iPad mit das leistungsstärkste Tablet, aber mit über 652 Gramm in der WiFi-Variante auch ein ordentlicher Brummer.

iPad Mini

Damit wäre das neue iPad nur 5 Monate nach dem Refresh der vierten Generation auf den Markt gebracht worden, wenn die wie immer anonymen Quellen Recht behalten sollen. Interessanter finde ich persönlich mittlerweile das iPad mini. Schaue ich so in meinem Umfeld herum, dann trifft meine Einschätzung zu: das iPad mini schlägt gut auf dem Tablet-Markt ein, kannibalisiert allerdings auch das große iPad. Hier bin ich mal gespannt, wann der Nachfolger erscheint und wie dieser die Symbiose aus Leistung und Leichtigkeit hinbekommt. Das iPad mini müsste ja schon einen stärkeren Prozessor und ein Retina-Display mit sich bringen, damit den Leuten mal wieder die Kinnlade herunterklappen kann. (via)

VLC für Windows 8, Windows RT und Windows Phone erfolgreich via Kickstarter finanziert

24. Dezember 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Die Jungs hinter dem VLC Player haben es geschafft. Sie haben mittels Kickstarter um Unterstützung gebeten und konnten gestern das Ziel von 40.000 Pfund vermelden. Insgesamt haben sich bislang knapp 2600 Personen an der Unterstützung beteiligt. Das Ziel war es, Ressource zu schaffen. Ressourcen, die in die Entwicklung des VLC Media Players für Windows RT und Windows Phone einfließen sollen.

vlc-app-home-tabletview

Sollte am Ende noch etwas Geld übrig bleiben, dann will man noch weitere Features in den VLC Media Player einfließen lassen, unter anderem einen DLNA-Client und -Server. Ebenfalls könnte Camera Input Support und Unterstützung für Smartglass zu den neuen Funktionen gehören. VLC wird als Windows Store App für Windows 8, Windows RT und Windows Phone 8 erscheinen.