Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Pokémon: Karpador Jump – kleines Game rund um das platschende Pokémon

26. Mai 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Pokémon-Freunde wissen, dass Karpador vor allem in der Anfangsphase mit seiner Attacke „Platscher“ nicht sonderlich als Kampfbestie gilt. Selbst in Pokémon GO amüsierten sich vor allem zu Beginn viele Spieler, die vorher noch nicht viel mit dem Szenario zu tun hatten über den Karpfen-Dorsch-Mischling, der lediglich auf der Seiten hüpfend agiert. Und genau dieses Hüpfen hat man nun auch zum Anlass genommen, dem kleinen missverstandenen Kerl ein eigenes kleines Game zu widmen.

Instagram unterstützt nun auch Hoch- und Querformat für Direktnachrichten

26. Mai 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wer bei Instagram bisher schon einmal versucht hat, andere Bildformate – sei es im Quer- als auch im Hochformat – per Direktnachricht zu teilen, der musste entweder wirklich tricksen oder aber man wurde gezwungen, sein Bild am Ende doch zurechtzuschneiden, damit man es ins vorgeschriebene quadratische Format presst. Ab sofort unterstützt Instagram auf iOS-Geräten jedoch auch das Teilen von Bildern im Hoch- als auch Querformat für die Direktnachrichten. Die Android-Version der App soll das dann ein wenig später unterstützen.

1Password für iOS: Version 6.7 kommt mit großen Änderungen daher

24. Mai 2017 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Gerade erst hat man Version 6.7 von 1Password für macOS veröffentlicht, nun kommt das Update bereits für die iOS-Version an. Die läuft unter dem Slogan „The Renovation Edition“ und soll vor allem unter der Haube drastisch aufräumen und für neuen Wind sorgen. Als eine der größten Änderungen vermelden die Entwickler, dass man ohne Umschweife auf die neue API von Dropbox gewechselt sei, die für die Synchronisation der Informationen via Dropbox zuständig ist. Die alte API wird im nächsten Monat gekickt, Nutzer von 1Password sollen vom Wechsel gar nichts mitbekommen.

Android: Multimedia-Benachrichtigungen lassen sich schon bald für Google Chromecast und Google Home deaktivieren

24. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Googles Chromecast und auch (wenn auch noch nicht hierzulande verfügbar) Google Home sind schon zwei ausgesprochen nützliche Geräte, insofern man denn einen Nutzen für sich darin finden kann. Nun ist es allerdings so, dass sowohl Chromecast als auch Home regelmäßig ihre Multimedia-Benachrichtigungen an alle mit den Gerätschaften verbundenen Smartphones sendet, beim Chromecast vor allem die Steuerungsoptionen – auch wenn man das Gerät gerade selbst überhaupt nicht nutzt.

Google Family: Google-Dienste mit Familienmitgliedern teilen

23. Mai 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google kündigt mit „Familien“ nun endlich eine Neuerung an, mit der sich bis zu sechs Familienmitglieder diverse Google-Dienste und deren Inhalte teilen können. Dazu zählen neben Google Musik und der Google Play Familienbibliothek nun auch das gemeinsame Nutzen vom Google Kalender (ohne separates Freischalten, sondern direkt über die Gruppe), Google Notizen, Google Fotos und – wo verfügbar – auch YouTube TV. So liefert gerade Notizen einen idealen Platz zum Teilen von Informationen, die sonst Zuhause an der Magnettafel platziert würden.

Nest könnte schon Ende Mai seine erste 4K-Smart Home-Kamera vorstellen

22. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Eine wohl durchaus sehr vertrauenswürdige Quelle soll Android Police gesteckt haben, dass das Unternehmen Nest an einer neuen Smart Home-Kamera arbeiten soll, welche mit satten 4K aufzeichnet. Die Informationen zum Gerät umfassten neben einigen Hardwareinformationen wohl auch Bildmaterial, welches man allerdings nicht mal eben veröffentlichen dürfe. Darin zu erkennen sei unter anderem, dass sich das Design sehr an der Nest Cam Outdoor (hier geht’s zum Test) orientiere, ein wenig wie ein Duschkopf mit LED-Ring um die Linse.

MediaTek produziert neuen Chipsatz speziell für den Google Assistant und Android Things

20. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Offenbar hat Google noch einen weiteren Partner gefunden, der das Unternehmen in Sachen IoT tatkräftig unterstützen will. Chip-Hersteller MediaTek hat nun nämlich offenbart, dass man an einem neuen Chipsatz werkeln würde, der vor allem für Smart Home-Produkte gedacht ist, die auf den Google Assistant zurückgreifen würden. Auch Android Things werde unterstützt heißt es in der Pressemitteilung.

 

Daydream Elements: Techdemos zeigen die Möglichkeiten der Daydream View auf

20. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Besitzer von Googles VR-Brille Daydream View wissen es: gerade in Sachen persönliche Bewegung hapert es noch eindeutig in den meisten Daydream-Apps. Wenn ich mich in einem Spiel nur umschauen, nicht aber vorwärts bewegen kann, dann fühlt sich das schon arg falsch an. In der VR will man schließlich interagieren und nicht nur zuschauen. Damit vor allem Entwickler der Apps für Daydream einmal einen Einblick bekommen können, was mit der Technik und der Software eigentlich so möglich ist, hat Google nun Daydream Elements veröffentlicht.

Vine: Unbefugte hätten dank Bug Einblick auf persönliche Daten haben können

19. Mai 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Der Support des Videoportals Vine infomiert aktuell einzelne User darüber, dass es eine Sicherheitslücke im System gegeben habe, die unter Umständen dazu hätte führen können, dass unbefugten Dritten persönliche Daten der User in die Hände gefallen wären. Die Lücke entstand demnach wohl durch einen Fehler im System, der keine vollen 24 Stunden unentdeckt blieb. Bei den offengelegten Daten handelt es sich um die Mailadresse sowie die Telefonnummer der Account-Besitzers.

WD Red und WD Red Pro: Ab sofort bis zu 10 TB-Speicherkapazität für NAS-Systeme

19. Mai 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Im Jahre 2012 stellte der Festplatten-Gigant Western Digital erstmalig seine neue Reihe WD Red und WD Red Pro vor, die vor allem für kleine bis mittelgroße Unternehmen, sowie für Privatpersonen gedacht war. Nun bekommen die Geräte zwei neue Modelle an die Seite gestellt, die jeweils mit 10 TB Speicher ausgestattet sind. Dabei eignet sich die WD Red 10TB auch für 8-Bay-Systeme, die WD Red Pro 10TB sogar für bis zu 16-Bay-Systeme in Towern oder Racks.