Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

LG X power2: Akku-Bolide kommt für 299 Euro nach Deutschland

19. Juni 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bereits im Februar wurde das LG X power2 von LG vorgestellt, nun kommt das Smartphone mit dem dicken Akku auch nach Deutschland. 4500 mAh bietet der Akku des LG X power2, er und die restlichen Komponenten sorgen dafür, dass man mit dem Smartphone auch einmal ein Stück weiter von der Steckdose weg kann. Ein komplettes Wochenende ohne Aufladen soll so möglich sein, wobei dies natürlich immer noch von der individuellen Nutzung abhängig ist.

Vodafone DataGo: Ab morgen mit deutlich mehr Datenvolumen

19. Juni 2017 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gute Nachrichten für Nutzer eines DataGo-Tarifs von Vodafone – oder solche, die es werden wollen. Ab de, 20. Juni erhöht Vodafone die Inklusivleistung, bis zum Doppelten des bisherigen Inklusivvolumens gibt es dann zum gleichen Preis. Im günstigsten Tarif, dem DataGo S gibt es statt 1 nun 2 GB für monatlich 14,99 Euro, im DataGo M sind es 5 statt 3 GB für 19,99 Euro pro Monat. Das doppelte Volumen gibt es auch im DataGo L, 12 statt 6 GB gibt es für 29,99 Euro im Monat.

LG G6+ mit Quad-DAC und kabellosem Laden sowie G6 mit 32 GB Speicher vorgestellt

19. Juni 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das LG G6 gibt es mittlerweile schon ein paar Tage, sogar in verschiedenen Versionen für verschiedene Märkte. Hierzulande kommt das LG G6 beispielsweise ohne Quad-DAC und auch ohne kabelloses Laden. Da trifft es sich ganz gut, dass LG nun zwei neue Modelle des G6 vorgestellt hat, allerdings ist unklar, wo diese – abgesehen von Südkorea, wo sie auch vorgestellt wurden – erscheinen werden.

Moto Z Play aktuell für 249 Euro zu haben

19. Juni 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Moto Z Play ist die günstigste Basis, möchte man sein Smartphone mit den Moto Mods von Lenovo erweitern. Rund 300 Euro werden für das Smartphone im freien Handel fällig, bei Amazon könnt Ihr heute noch einmal 50 Euro sparen. Für 249 Euro wird das Moto Z Play in den Farben Schwarz und Weiß mit 32 GB Speicher angeboten. Das Smartphone macht aber auch ohne die Moto Mods eine recht gute Figur.

OnePlus 5: Werbespot zeigt es von allen Seiten

18. Juni 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des OnePlus 5 am 20. Juni, bewirbt OnePlus das neue Gerät bereits anlässlich des Finales des ICC Champions Trophy Cricket-Turniers. Ein super kurzer Werbespot, der das Smartphone einmal von allen Seiten zeigt und verrät, dass man damit gute Bilder machen kann – schließlich hat es eine Dual-Kamera. Außerdem wird es in Indien ein „Amazon Exclusive“, dort kann es ab dem 22. Juni bereits gekauft werden. Ist uns ja nicht ganz neu.

Android und iOS: Runtastic Push-Ups Pro aktuell kostenlos

18. Juni 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert für alle, die sich heute noch in eine Liegestütz-Challenge stürzen möchten: Die passende App dazu gibt es aktuell kostenlos für Android und iOS. Runtastic Push-Ups Pro zählt nicht nur, wie viele Liegestütze man so schafft, sondern kommt auch gleich mit einem Sprachcoach, damit es künftig mehr werden. Die Pro-Version enthält keine Werbung, kommt mit Erinnerungen für das nächste Training und besitzt neben anderen Vorteilen auch noch anpassbare Schwierigkeitsstufen. Wer die App benötigt, nimmt sie mit, solange sie kostenlos ist.

Freedome VPN von F-Secure aktuell günstiger zu haben

17. Juni 2017 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, Internet, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Nutzung eines VPN verschleiert nicht nur die tatsächliche Herkunft einer Anfrage im Netz, sondern sichert Inhalte auch gleich ab, die über unsichere Netzwerke – wie beispielsweise öffentliche Hotspots – geschickt werden. Gerade jetzt zur beginnenden Urlaubszeit sollte man daher vielleicht noch einmal überlegen, ob man nicht auf die Nutzung eines VPN zurückgreift. Angebote gibt es da viele, von günstig bis teuer, von einfach bis kompliziert zu nutzen.

Surface Laptop: Laut iFixit ein Wegwerf-Produkt

17. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit gestern ist der neue Surface Laptop verfügbar, natürlich haben sich auch die Jungs von iFixit gleich daran gemacht, das gute Stück hinsichtlich seiner Reparaturfähigkeit auf Herz und Nieren zu testen. Mit einem ernüchternden Ergebnis. Denn um erst einmal an digitale Herz und Nieren vordringen zu können, muss man das Notebook bereits zerstören. Daran ist noch nicht einmal unbedingt der Alcantara-Überzug Schuld, sondern die Menge an Kleber und Clips, die das Gehäuse zusammenhalten.

macOS: Little Snitch 4 geht in die Public Beta

16. Juni 2017 Kategorie: Apple, Internet, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Little Snitch ist Mac-Nutzern vermutlich ein Begriff, das Tool überwacht und steuert alles, was mit Netzwerkverbindungen unter macOS zu tun hat. Von dem Tool gibt es nun Neuigkeiten zu vermelden, es ist nämlich die Public Beta von Little Snitch 4 gestartet. Das Update bringt ein neues Design, aber auch unter der Haube wurde nachgebessert. Der Silent Mode wurde redesignt, außerdem kann dieser nun auch automatisch gestartet werden.

Beat Stomper: Techno-Hüpfer für iOS aktuell kostenlos

16. Juni 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat wieder eine neue kostenlose App der Woche bereitgestellt, Beat Stolper gibt es diesmal. Das Game ist sehr einfach, man muss nur im richtigen Moment das Display berühren. Dann springt ein Würfel nämlich zur nächsthöheren Plattform. Klingt einfach, ist es aber gar nicht, denn der Würfel springt nicht gerade. Hinzu kommt ein durchaus stressiger Techno-Sound und eine Grafik, die sich mal bunt, mal weniger, immer wieder ändert, teilweise aber auch das bisschen Übersicht nimmt.