Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Amazon und Google sollen an Telefonfunktion für ihre smarten Lautsprecher arbeiten

16. Februar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon Echo und Google Home haben mehr Gemeinsamkeiten, als man auf den ersten Blick meinen mag. Auch in dem, was sie nicht können. Aber irgendwann können sollen. Das Wall Street Journal berichtet, dass beide Unternehmen daran arbeiten, ihre smarten Lautsprecher zum Heimtelefon zu machen. Und dabei vor einigen Problemen stehen. Völlig unklar ist allerdings noch, wie die technische Umsetzung aussehen wird. Es gibt mehrere Möglichkeiten, von der eigenen Nummer für die Lautsprecher bis zur Integration eines Drittanbieter-Dienstes wie Skype.

LG G6: UX 6.0 nutzt FullVision Display für Quadrate

16. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG versorgt uns noch einmal mit Informationen zum G6. Es geht erneut um das FullVision-Display im 18:9-Format, diesmal allerdings um die Software-Besonderheiten, die dadurch ermöglicht werden. Das Display erlaubt die Darstellung von zwei quadratischen Fenstern, die zum einen Multitasking mit zwei Apps gleichzeitig ermöglichen, zum anderen aber auch eine geänderte App-Anzeige erlauben, wenn das Smartphone quer gehalten wird. so zum Beispiel im Kalender. Man sieht dann auf der einen Seite wird dann die Übersicht angezeigt, auf der anderen die detaillierten Termine.

Keine Gratis-Apps mehr mit App Gratis

16. Februar 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kostenlose Apps sind auch bei unseren Lesern gern gesehen, vor allem dann, wenn sie normalerweise etwas kosten. Das machte sich vor 7 Jahren auch ein Entwickler zunutze, mit „App Gratis“ gab es eine Anlaufstelle für kostenlose Apps. Diese waren aber nicht einfach so zusammen gesammelt, sondern wurden in Kooperation mit den Entwicklern der normalerweise kostenpflichtigen Apps angeboten, in der Regel nur für einen Tag. Vor allem Android-Nutzer profitierten davon regelmäßig, das Apps öfter auch via Code kostenlos gemacht wurden, im Google Play Store war es ja nicht möglich, eine kostenpflichtige App für einen bestimmten Zeitraum kostenlos anzubieten.

Google Allo: Assistant kann nun private Informationen in Chats bereitstellen

15. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Allo ist nicht nur ein Messenger von Google, sondern auch eine Möglichkeit, den Google Assistant abseits der Pixel Smartphones zu nutzen – sogar unter iOS. Zwar ist Allos Assistant nicht ganz so schlau wie die Pixel-Vartiante, kann aber durchaus flott Fragen beantworten oder andere Informationen bereitstellen. Den Assistant kann man auch in 1:1 Chats mit anderen nutzen, hier erhält er nun neue Fähigkeiten. So kann man sich zum Beispiel einen Kontakt anzeigen lassen und diesen dann auf Wunsch direkt in den Chat teilen.

FaceApp zaubert ein Lächeln ins Gesicht, ob man will oder nicht (jetzt auch für Android)

15. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apps, die Gesichter manipulieren, gibt es viele, oft werden Masken angeboten oder andere Verzerrungen ermöglicht. FaceApp macht eine ähnliche Sache, kann Gesichter auf Bildern nicht nur lächeln lassen, sondern auch auf alt trimmen oder anderweitig manipulieren. Genutzt wird dafür ein neuronales Netzwerk, das die Berechnungen vornimmt. In der Cloud ist so etwas recht einfach möglich, auf dem Smartphone selbst dürfte man recht schnell an die Grenzen der Rechenleistung stoßen. Das bedeutet natürlich auch, dass die zu manipulierenden Bildern auf den Servern des Anbieters landen.

Pokémon GO: Großes Update mit neuen Funktionen und neuen Pokémon kommt diese Woche

15. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Winter ist fast schon wieder vorbei, nicht gerade die beste Zeit für Games wie Pokémon GO, die ein Umherlaufen des Spielers in der freien Natur mit all ihren Widrigkeiten erfordert. Diese Woche wird es ein größeres Update für Pokémon GO geben, das nicht nur über 80 neue Pokémon, sondern auch neue Spielelemente mit sich bringt. Die neuen Pokémon stammen aus den Gold- und Silber-Editionen von Pokémon. Außerdem gibt es neue Entwicklungen, dazu werden neue Entwicklung-Items benötigt, die man an Pokéstops erhalten wird. Detaillierter wird Niantic in der Ankündigung auch nicht.

Cliqz übernimmt Ghostery

15. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Cliqz kennt Ihr vermutlich, es handelt sich dabei um einen Browser, der sich die Privatsphäre der Nutzer auf die Fahnen geschrieben hat, indem er Nutzungs- statt Nutzerdaten sammelt. Gibt es mittlerweile auch als Firefox-Add-On, wir berichteten. Nun hat Cliqz das Anti-Tracking-Tool Ghostery übernommen. Profitieren sollen davon beide Nutzergruppen. So soll die von Cliqz eingesetzte Blocking-Technologie, die keine Blocklisten erfordert, in Ghostery einfließen, während Cliqz selbst noch mehr Privatsphäre bieten wird. Auch soll Ghostery einfacher nutzbar werden, ein kritischer Punkt, wenn man wirklich eine große Masse an Nutzern erreichen möchte.

Signal: Messenger kann jetzt auch Videogespräche (Android und iOS)

15. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Signal ist ein Messenger von Open Whisper Systems, der in der Regel anonym nutzbar ist. Diese Anonymität steht allerdings dann auf dem Spiel, wenn bestimmte Funktionen verwendet werden. Das schnitten wir schon einmal bei der Integration der GIF-Suche an. Ein weiteres neues Feature, das nun als öffentliche Beta verfügbar ist (die Android-Beta hatte die Funktion schon einmal), sind Videogespräche. Hier verhält es sich ähnlich, unter Umständen (bei Nutzung von CallKit) werden Dinge gespeichert, die man nicht speichern möchte. Allerdings ist dies – ganz Signal-typisch – optional einstellbar. Kein Grund zur Sorge also.

Medion P9702: 9,7 Zoll Tablet ab 23. Februar für 199 Euro bei Aldi Süd

13. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Während man sich bei Aldi Nord ab 23. Februar mit einem günstigen LTE-Smartphone versorgen kann, bietet Aldi Süd ab diesem Datum ein neues Tablet an. Das kommt mit einem vergleichsweise gutem Display, kann aber leider sonst mit seiner Ausstattung nicht wirklich überzeugen – wobei hier immer das Nutzungsszenario zu bedenken ist. So gibt es ein 9,7 Zoll QXGA IPS Display (Auflösung 2048 x 1536 Pixel), einen Rockchip RK3288 Quad-Core Prozessor (bis zu 1,8 GHz), 2 GB RAM und 32 GB Speicher. Das ist nicht das Gelbe vom Ei und dürfte für jeden, der etwas „mehr“ mit dem Tablet machen möchte, schlichtweg nicht ausreichen.

Threema-Update für Windows Phone: Textformatierung und URL-Aktionen

13. Februar 2017 Kategorie: Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt angeblich eine Schnittmenge aus Nutzern, die sowohl auf Windows Phone als auch auf den Messenger Threema setzen. Solltet Ihr dazu gehören, gute Nachrichten, es gibt ein Update (Version 1.70), das ein paar Neuerungen bringt. Das Design hat sich beispielsweise dahingehend geändert, dass Kontaktbilder kreisförmig dargestellt werden. Aber auch Text lässt sich nun formatieren (*fett*, _kursiv_, ~durchgestrichen~). Außerdem unterstützt jetzt auch die Windows Phone Version URL-Aktionen. So lassen sich Kontakte per Link hinzufügen oder fertige Nachrichten in den Editor bringen. Erklärt wird das Ganze an dieser Stelle genauer. Und die üblichen „Verbesserungen und Fehlerbehebungen“ dürfen natürlich auch nicht fehlen, logisch.