Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

gTasks Pro: Umfangreicher Aufgabenplaner für iOS ist aktuell kostenlos

28. April 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Verwaltung von persönlichen Aufgaben lässt sich mit zahlreichen Apps regeln, jeder hat da andere Vorlieben. gTasks Pro ist eine App, die sich Google Tasks zunutze macht, um dem Nutzer seine Aufgaben geräteübergreifend verwalten zu lassen. Die App gibt es auch für macOS, sie kostet allerdings 9,99 Euro im Mac App Store. Die iOS-Version gibt es aktuell kostenlos, spart 5,99 Euro und liefert wohl einen der besten Aufgabenplaner für Google Tasks, wenn man den Bewertungen im App Store Glauben schenkt.

Mobile Payment: Samsung Pay startet in der Schweiz und weiteren Ländern

27. April 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung Pay ist weiterhin nicht in Deutschland nutzbar, aber die Einschläge kommen näher. Heute startet Samsung Pay offiziell in Schweden und den Vereinigten Arabischen Emiraten, ist außerdem als Early Access ab heute in Hong Kong und in der Schweiz verfügbar. Das sind aber nicht die einzigen Neuerungen, denn Samsung Pay kann mit den neuen Galaxy S8-Modellen auch auf eine neue Weise genutzt werden. Zur Verfügung steht hier der Irisscanner zur Autorisierung von Zahlungen.

Samsung Q1 2017: Operativer Gewinn hui, Mobilsparte pfui

27. April 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auch Samsung hat seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2017 bekanntgegeben. Vor allem das Chip-Business sorgte für höchsten operativen Gewinn seit 2013. Rund zwei Drittel des operativen Gewinnes entfallen auf diese Sparte, die auch im nächsten Quartal weiter wachsen soll. Weniger erfreulich ist hingegen die Mobilsparte, hier sackte der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahr ein, was vor allem daran liegen dürfte, dass Samsung kein neues High-End-Samrtphone hatte, nachdem das Galaxy Note 7 vom Markt genommen wurde.

LG Q1 2017: Weiße Ware sorgt für mehr Umsatz

27. April 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2017 vorgelegt. Die sehen gesamt recht erfreulich aus, 12,7 Milliarden Dollar wurden umgesetzt, eine Steigerung von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis lag bei 798,3 Millionen Dollar, eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, während die Home Appliance & Air Solution Sparte den höchste operative Ergebnis seit 8 Jahren ablieferte. 10 Prozent mehr als im Vorjahresquartal und 15 Prozent mehr als im Vorquartal erwirtschaftete diese Sparte.

Twitter Q1 2017: Tägliche Nutzer steigen zweistellig

27. April 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Microblogging-Dienst Twitter hat es nicht gerade leicht, wenn es um Nutzerwachstum geht. Umso überraschender sind nun die vorgelegten Quartalszahlen. 328 Millionen Nutzer sind bei Twitter jeden Monat aktiv, das sind 9 Millionen mehr als im Vorquartal. Auch bei den täglichen Nutzern sah es im ersten Quartal 2017 positiv aus. 14 Prozent mehr als im Vorjahresquartal gibt es, das ist seit Jahren die größte Steigerung. Und auch Livestreaming findet seinen Platz in den Quartalszahlen, einer von Twitters vielen Versuchen, das Netzwerk attraktiver zu machen.

Google Fotos 2.14: Vorbereitung auf neue Gesichtserkennung und mehr Personalisierung

27. April 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Fotos, seit zwei Jahren begleitet uns Googles neue App für digitale Bilder bereits. Google bietet durch Google Fotos nicht nur unbegrenzten Speicherplatz für Bilder, sondern spendiert dem Dienst auch immer wieder neue Fähigkeiten in der Verwaltung von Bildern. Google Fotos 2.4 gibt nun einen Ausblick auf Fähigkeiten, die Google bald für alle freischalten könnte. Es geht um die Erkennung von Personen auf Bildern und eine einfachere Möglichkeit, Bilder mit anderen zu teilen.

Humble Bundle Happy PC: Software statt Games zum Schnäppchenpreis

27. April 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Humble Bundle – das steht normalerweise für jede Menge Games, die für sehr kleines Geld gekauft werden können, ab und an gibt es auch mobile Versionen des Bundles. Heute schauen Spieler allerdings in die Röhre, es sei denn, sie sind zufällig auch an Software interessiert, die nicht zu Spielen zählt. Hier gibt es maximal 10 Programme, die sich in drei unterschiedliche Stufen aufteilen. Die ersten drei Programme erhaltet Ihr bereits, wenn Ihr einen Dollar oder mehr bezahlt.

Chrome Dev: „Cast a Tab“ kann Vollbild-Videos direkt an Chromecast übergeben

26. April 2017 Kategorie: Google, Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

„Cast a Tab“ ist eine Funktion im Chrome-Browser, die Inhalte des Tabs an einen Cast-Empfänger wie beispielsweise Chromecast weitergibt. In der Dev-Version von Chrome wird dieser „Cast a Tab“-Vorgang nun neu aufgestellt, er übermittelt nicht mehr den ganzen Tab, sondern bei Fullscreen-Video eben nur noch das Video. Das wiederum sorgt für eine längere Akkulaufzeit, ohne dabei zu Lasten der Videoqualität zu gehen. Die Funktion muss in den Einstellungen aber erst aktiviert werden.

Google Maps: Markieren von Parkplätzen nun für Android und iOS verfügbar

26. April 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Google Maps Beta für Android hatte die Parkplatz-Funktion schon etwas länger, nun ist sie in den finalen Versionen für Android und iOS verfügbar. So kann man via Google Maps auf sehr einfache Weise abspeichern, wo man denn sein Auto geparkt hat. Gerade in fremden Städten oder in größeren Parkhäusern kann die Suche nach dem abgestellten Fahrzeug durchaus einmal etwas aufwändiger sein. Nicht so mit Google Maps, die Funktion lässt sich völlig unkompliziert nutzen.

Kodi 18 lässt Inhalte mit Kodi Voice auch per Sprache durchsuchen

26. April 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Während die Mediacenter-Software Kodi in den letzten Wochen vor allem wegen der möglichen DRM-Untertsützung in den Medien war, kündigen sich auch neue Funktionen an. Kodi 18 wird die nächste große Version, die auch wieder neue Funktionen mitbringt. So wird man beispielsweise Inhalte per Sprache durchsuchen können. Das gilt allerdings erst einmal nur für Android TV-Geräte wie beispielsweise Nvidia Shield TV, erstreckt sich dafür aber auf mehrere Bereiche, in denen man per Sprache agieren kann.



Fatal error: Call to undefined function wp_pagenavi() in /var/www/stadt-bremerhaven.de/wp-content/themes/Caschy2017/author.php on line 50