Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Samsung: Neue Creative Lab-Projekte werden auf dem MWC 2017 präsentiert

25. Februar 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Der MWC 2017 in Barcelona steht vor der Tür und natürlich ist auch Samsung dort wieder einmal vertreten. Unter anderem möchte uns das Unternehmen dort vier neue VR (Virtual Reality) und AR (Augmented Reality) Projekte des hauseigenen Creative Labs (C-Lab) vorstellen. Hierbei handelt es sich um ein „smartes Hilfsmittel für Sehbehinderte“, „eine Brille, auf die VR- und AR-Inhalte gestreamt werden können“, „ein VR-Möbeleinrichtungstool“ und „eine 360-Grad-Reiseplattform“. Das Creative Lab versteht sich als kreatives Projekt bei Samsung, welches Start-Up-Konzepte fördern und Mitarbeiter des Unternehmens zu mehr Kreativität ermuntern soll.

Pokémon GO feiert am 27. Februar den Pokémon Day – und Pikachu darf wieder Hütchen tragen

25. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das Entwicklerteam von Pokémon GO und die Jungs und Mädels der „The Pokémon Company International“ haben sich getroffen und miteinander an einem kleinen Special zum diesjährigen Pokémon Day gewerkelt. Um genau zu sein handelt es sich eher um eine Aktion für die Sammler unter den Trainern, die jede noch so kleine Abweichung an den kleinen Monstern feiern und wirklich jedes davon in ihrem Pokédex registriert wissen müssen. Denn vom 26. Februar, 22 Uhr bis zum 06. März, 22 Uhr kann man wieder einmal ein besonderes Pikachu fangen. Dieses ist zur Feier des Pokémon Day mit einem Party-Hütchen ausgestattet und wird dieses auch nach dem Aktionszeitraum behalten.

ZTE: Axon 7 erhält vermutlich auf dem MWC 2017 endlich Android 7.0 Nougat/Daydream-Support

24. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Über den offiziellen deutschen Twitter-Account von ZTE Mobile wurde jetzt ein Bild veröffentlicht, welches das Axon 7 und eine Daydream View zeigt und den Text „AXON 7 – 3 Days to Daydream – Support Google Daydream VR“ enthält. Eindeutiger geht es eigentlich nicht mehr und irgendwie hat man ja auch schon fast damit gerechnet: Das Axon 7 erhält allem Anschein nach noch während dem MWC 2017 in Barcelona sein Update auf Android 7.0 Nougat und damit die bereits seit langem versprochene Unterstützung für Googles Daydream View. Auch ich warte inzwischen seit langer Zeit mit eingestaubter Daydream-Brille auf diese Ankündigung und hoffe, dass das Zusammenspiel dann auch problemlos funktioniert.

Huawei Watch 2 auf dem MWC 2017 zu sehen – inklusive nanoSIM-Tray und in drei Farben

23. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Es war „noch nichts in Stein gemeißelt“ hieß es noch zur Vorstellung der Huawei Watch 2 auf dem MWC 2017 in unserem letzten Artikel zum Thema. Nun verkündet Leak-Legende Evan Blass, dass die neue Smartwatch von Huawei am 26. Februar 2017 auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt werden soll. Außerdem bestätigt er die bisherige Information, dass die Uhr mitsamt einem nanoSIM-Slot ausgeliefert wird, um sie unabhängig vom heimischen WLAN machen zu können. Die Watch 2 wird allem Anschein nach in drei unterschiedlichen Farben in den Handel kommen: Schwarz, Orange und Grau gesprenkelt.

Windows 10: Mail- und Kalender-App bekommen demnächst nützliche Updates verpasst

23. Februar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Microsoft kündigt für die Nutzer von Windows 10 und dessen Mail- und Kalender-Apps ein paar nicht ganz uninteressante Updates an. Diese sollen innerhalb der nächsten Wochen bei allen Nutzern ankommen und betreffen vorerst die verbundenen Outlook.com- und Office 365-Accounts. Accounts bei weiteren Anbietern sollen dann in noch unangekündigten Updates ebenso von den Neuerungen profitieren können. Die Änderungen umfassen unter anderem einen gebündelten Posteingang, Erwähnungen innerhalb von Mails, farbige Kategorien im Kalender, „interessante Kalender“ für größere Events und ein paar weitere kleinere Neuerungen.

Tilt Brush: Ehemals HTC Vive-exklusive Zeichen-App für Oculus Rift erschienen

22. Februar 2017 Kategorie: Games, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Auch wenn es hierzulande vermutlich nicht so viele Nutzer der Oculus Rift wie von Sonys PSVR oder wohl auch der HTC Vive geben mag, so wird es sicherlich trotzdem einige geben, die sich über die folgende Neuigkeit freuen dürften: Die ehemals für die Vive exklusive App „Tilt Brush“ von Google wurde nun ebenfalls im Oculus App Store verfügbar gemacht. Tilt Brush kann man als großen virtuellen 3D-Malkasten verstehen, innerhalb welchem der Spieler/Künstler mit diversen Pinseln, aber auch mit Licht und Feuer in den Raum zeichnen kann. Die entstandenen Kunstwerke lassen sich dabei die gesamte Zeit von allen Seiten betrachten und erweitern.

LineageOS: Über 500.000 Installationen seit erstem Release

19. Februar 2017 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Immer wieder berichten wir hier vom LineageOS, dem Quasi-Nachfolger der CyanogenMod, welche zu ihren besten Zeiten weltweit über 10 Millionen Mal installiert worden ist. Das Projekt wurde vor einer Weile aufgelöst und LineageOS versucht seitdem an den damaligen Erfolgen anzuschließen, vor allem aber an einer wirklich guten ROM zu werkeln. Anscheinend wird das neue Projekt gut aufgenommen von der Community, denn das OS wurde seit seinem ersten Release inzwischen über 500.000 Mal weltweit installiert. Dabei steht das OnePlus One (bacon) an oberster Stelle der zur Installation verwendeten Geräte, gefolgt vom Redmi Note 3 und dem OnePlus 3/3T.

Das Metropolitan Museum of Art macht via Creative Commons 375.000 digitale Werke lizenzfrei zugänglich

19. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das in New York ansässige Metropolitan Museum of Art – kurz Met – stellt satte 375.000 digitale Kunstwerke seiner Sammlung unter die Creative Commons-Lizenz CC0. Was nichts anderes bedeutet, als dass diese nun völlig frei für die Öffentlichkeit zugänglich sind. „Die Person, die ein Werk mit dieser Deed verknüpft hat, hat dieses Werk in die Gemeinfreiheit – auch genannt Public Domain – entlassen, indem sie weltweit auf alle urheberrechtlichen und verwandten Schutzrechte verzichtet hat, soweit das gesetzlich möglich ist. Sie dürfen das Werk kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne um weitere Erlaubnis bitten zu müssen.“

Copy für Android: Screenshots erstellen und Bildschirminhalte kopieren per Homebutton (kein Root/keine Rechte)

18. Februar 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Unser Leser Hartmut hat uns auf eine App im Google Play Store hingewiesen, die es ganz ohne App-Berechtigungen oder Root-Rechte ermöglicht, per längerem Druck auf die Hometaste des Smartphones Screenshots zu erstellen. Zudem ist es damit ebenfalls machbar, Texte im Bildschirm erkennen und markieren zu lassen, um diese anschließend aus dem Zwischenspeicher heraus in eine andere App zu kopieren. Beim Starten der App öffnet sich ein Dialogfenster, das den Anwender kurz dazu auffordert, Copy als Standard-App für den Assistenten festzulegen. Dies ersetzt dann vorübergehend die Google-App, die bei den meisten Nutzern dort eingetragen sein dürfte. Anschließend genügt nun auf jedem x-beliebigem Bildschirm ein langer Tap auf den Homebutton und schon scannt Copy den Screen nach Inhalten ab.

Opera: Neues Design dank Projekt „Reborn“

17. Februar 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Opera hat im Developer Stream eine neue Version seines Browsers veröffentlicht, der eine optische Generalüberholung verpasst bekommen hat. Im Grunde handelt es sich dabei um ein überarbeitetes Interface, welches die sonst nur über die Schnellwahl erreichbare Seitenleiste nun auch im Hauptfenster anbietet. Das neue Design ist nur ein erster Schritt, den man im Rahmen seines Projektes „Reborn“ zu gehen gedenkt. Zum Projekt an sich sollen wir in der nächsten Zeit noch genauere Informationen von Opera bekommen. Das Design ist weniger plattform-spezifisch geworden und soll aufgeräumter und eleganter wirken. Die Sidebar ist dezent animiert und die Schaltflächen der Schnellwahl sind nun ebenfalls weich („smooth“) animiert worden.