Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Google stellt reCAPTCHA API als Teil der Google Play Dienste vor

10. Juni 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Vor genau zehn Jahren hat Google mit seinem Sicherheitsfeature „reCAPTCHA“ eine neue Möglichkeit aufgezeigt, wie Seitenbetreiber sicherstellen können, dass ihre Seiten frei von Spam und ähnlich nervtötenden Dingen bleiben, die ansonsten Besucher abschrecken und fernhalten könnten. Angefangen bei verzerrten Bildern, die erkannt werden wollten, ging es weiter über das simple Anklicken eines „I’m not a robot“-Kästchens (inklusive zusätzlicher Prüfung, falls die Engine sich mit dem Nutzer dann doch mal nicht so sicher ist) bis hin zum seit März 2017 möglichen „unsichtbaren“ reCAPTCHA.

Twitch: Mitglieder des Affiliate-Programms verdienen ab sofort an den Verkäufen von Games und deren Inhalten mit

7. Juni 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Immer wieder einmal gibt es bei uns Neuigkeiten zur Livestreaming-Plattform Twitch zu lesen und auch jetzt scheint man dort immer noch nicht müde zu sein, sowohl Zuschauer als auch Streamer mit neuen Features zu versorgen. Jüngst startete Twitch mit einem eigenen Affiliate-Programm, welches es geeigneten Streamern ermöglichen soll, den eigenen Kanal noch bekannter und vor allem beliebter zu machen und es zum Twitch Partner zu schaffen. Im Mai wurde dann als erster Schritt die sogenannte Cheering-Funktion implementiert.

Apple Design Awards 2017: Das sind die Sieger-Apps

7. Juni 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Genau wie es Google mit seinen Play Awards handhabt, kürte auch Apple im Rahmen der WWDC17 die Gewinner der Apple Design Awards 2017. Geehrt werden sollen hierbei vor allem „überragendes Design und Innovation“. Offensichtlich haben sich dafür so einige Apps qualifizieren können, wenn man mal einen Blick auf das Siegerfeld wirft. Hier prangen so einige Games, aber auch Produktivitäts- und auch eine Bildbearbeitungs-App. Dabei wurden nicht nur iOS- sondern auch macOS-Apps in die Bewertung mit einbezogen.

Apple HomePod: Das ist und kann die neue Konkurrenz von Amazon Echo und Google Home

5. Juni 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Um ehrlich zu sein, überraschend war es nun nicht unbedingt. Apple hat als letzte Ankündigung seiner WWDC 2017 Keynote seine eigene Interpretation eines smarten Lautsprechers für Daheim vorgestellt: den Apple HomePod. Zugegeben, der Name ist schwer gewöhnungsbedürftig. Nichtsdestotrotz kann der Winzling durchaus mit einigen interessanten Specs aufwarten. Apple selbst wollte mit dem Gerät super Sound mit smarten Funktionen kombinieren. Als wohl wichtigsten Aspekt nannte das Unternehmen die spatial awareness, also quasi die Möglichkeit, für jeden Raum den besten Klang bieten zu können.

Apple WWDC 2017: MacBook und iMac erhalten Refresh

5. Juni 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Im Rahmen der diesjährigen WWDC hat Apple unter anderem angekündigt, einen Refresh seiner MacBook und iMac veröffentlichen zu wollen. So werden die neuen iMac mit 500 Nits knapp 43% heller als bisher darstellen können. Des Weiteren soll Intels Prozessor Kaby Lake verbaut werden, der mit 4,2 GHz (dank Turbo sogar 4,5 GHz) taktet. Das 21,5 Zoll-Modell des iMac wird mit bis 32 GB RAM ausgestattet, der 27-Zöller sogar mit 64 GB. Fusion Drive gilt ab sofort als Standard bei allen 27 Zoll iMac und den 21,5 Zoll-Modellen der größten Konfiguration, die bis zu 2 TB großen SSD-Platten sollen um bis zu 50% schneller arbeiten als bisher.

Apple Watch bekommt watchOS 4 und ein Siri-Watchface

5. Juni 2017 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Auf der diesjährigen WWDC 2017 hat Apple unter anderem auch einiges an Neuigkeiten zur Apple Watch zu verkünden gehabt. So konnte man zum einen vermelden, dass die Apple Watch sowohl zur „Number 1 selling smartwatch“ als auch zur Nummer Eins im Bereich Kundenzufriedenheit gewählt wurde. Die größte Neuerung hingegen dürfte wohl aber natürlich watchOS 4 darstellen. Dieses bringt ganz nebenbei auch ein vollkommen neues Watchface für Siri auf die Uhr.

Google verbessert Suche nach Kunst und Künstlern über seine Dienste

4. Juni 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google beschäftigt sich im Rahmen seines Projekts Google Arts and Culture schon seit geraumer Zeit mit der Integration von Kunst und kulturellen Gütern in die eigenen Dienste und will sich mit den bisherigen Ergebnissen wohl noch nicht zufrieden geben. Denn nun verkündet das Unternehmen, dass man vor allem die Suche nach Kunst und Künstlern nun noch umfangreicher gestaltet hat und selbst innerhalb von Google Street View die Möglichkeit hat, sich Informationen zu Kunstwerken, die man bei virtuellen Rundgängen ansehen kann, einzuholen.

Netgear stellt ReadyNAS OS 6.7 vor und erweitert seine ReadyNAS 420er-Serie

4. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Netgear stellt als Erweiterung seiner ReadyNAS 420er-Serie die beiden neuen 6- und 8-Bay Desktop-Storage-Lösungen inklusive einer neuen Version seines ReadyNAS OS vor. Immerhin bis zu 40 Mitarbeiter sollen so laut Netgear die Möglichkeit haben Datensicherung, -sharing und Synchronisation zu betreiben. Umfasste die Produktserie bisher lediglich eine 2- und eine 4-Bay-Lösung, wird diese nun um das 6-Bay ReadyNAS 426 und das 8-Bay ReadyNAS 428 aufgestockt.

Netgear: Neuer Nighthawk-Router als Einsteigermodell mit AC2300 WLAN vorgestellt

2. Juni 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Netgear unter anderem ist eine der bekanntesten Marken im Bereich der Heimnetzwerke und baut aktuell seine Produktpalette weiter aus. Nun stellt das Unternehmen mit dem Nighthawk AC2300 Smart WLAN Router (R7000P) ein Einsteigermodell für 179,99 € (inkl. MwSt.) vor, das neben MU-MIMO Technologie vor allem AC2300 WLAN als Standard mitbringt. Beim R7000P handelt es sich um die verbesserte Version des R7000, der dank der neuen Technologien laut Hersteller mühelos gleichzeitiges Streaming an mehrere Geräte meistert.

Google: Machine Learning verbessert nun auch Features von Google Tabellen

2. Juni 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google werkelt ja nun schon in vielen seiner Produkte mit dem sogenannten Machine Learning, um die gebotenen Inhalte noch personalisierter anbieten zu können. Ab sofort hilft dies auch bei der Benutzung von Google Tabellen weiter, denn dank Machine Learning lassen sich nun wesentlich einfacher Diagramme aus Tabelleninhalten generieren. Man kann im Grunde völlig auf Formeln verzichten und formuliert stattdessen eine entsprechende Frage in ein Suchfeld. Diese müssen nur möglichst logisch aufgebaut sein, damit die KI die notwendigen Daten für das Diagramm zusammensuchen kann.