Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Amazon Original „Patriot“ salutiert ab 24.02.2017 beim Streaming

15. Februar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Ab dem 24. Februar gibt das neue Amazon Original Patriot bei Amazon Prime Video seinen Einstand. Allerdings wird vorerst nur die englischsprachige Originalfassung stramm stehen. Die Variante mit deutschsprachiger Synchronisation folge laut Amazon dann „noch im Frühjahr 2017“. Falls ihr jedoch der englischen Sprache mächtig seid, könnte die Serie ja eventuell etwas für euch sein. Die Pilotfolge ist schon jetzt abrufbar, da „Patriot“ vorletztes Jahr Teil von Amazons Pilot Season gewesen ist, bei der die Zuschauer darüber abstimmen konnten, welche Produktionen am Ende wirklich in Serie gehen.

Nokia 3, 5, 6 plus Retro-Phone als Huldigung an das 3310 auf dem MWC 2017

14. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

HMD Global vertreibt nun die mobilen Endgeräte der Marke Nokia. In China war das neue Nokia 6 bereits für umgerechnet etwa 230 Euro vorbestellbar und entwickelte dort ungeahnte Zugkraft. Nun soll es das Gerät wohl auch bald auf den internationalen Markt schaffen: Die Vorstellung ist nach aktuellem Wissensstand für den Mobile World Congress 2017 geplant. Auf der Messe wolle Nokia laut den Kollegen von VentureBeat zudem die neuen Smartphones Nokia 3 und 5 sowie ein Retro-Mobiltelefon präsentieren, das dem Klassiker 3310 nacheifere.

Google: App-Überprüfung zeigt unter Android jetzt kürzlich gescannte Apps an

14. Februar 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Unter Android gibt es eine automatische Überprüfung, um Apps hinsichtlich ihrer Gefahrlosigkeit zu checken. Ihr findet jene, wenn ihr unter den Konten „Google“ auswählt, dann im Bereich „Dienste“ zu „Sicherheit“ wandert und schließlich dort den Punkt „Apps überprüfen“ wählt. Dieses Feature gibt es schon seit 2014, viele Nutzer haben es aber wohl kaum zur Kenntnis genommen. Nun ist das Vorgehen etwas durchsichtiger, denn neuerdings wird unter „Apps überprüfen“ auch klar angezeigt, welche Anwendungen denn zuletzt so untersucht wurden.

Yahoo Mail: App jetzt mit Anrufer-Erkennung und Foto-Upload

14. Februar 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die App für Yahoo Mail erhält unter sowohl Android als auch Apple iOS ein Update: Für iOS ist die Aktualisierung vom 13. Februar bereits im App Store zu finden. Für Android sollte sie ebenfalls bald unter Google Play bereitstehen. Im Wesentlichen enthält das Update zwei zentrale Neuerungen: Die Yahoo-Mail-App kann nun Anrufer automatisch erkennen und unterstützt als willkommenes Feature den direkten Foto-Upload. Besagte Anrufer-Erkennung funktioniert auch dann, wenn die Nummer nicht unter den Kontakten abgespeichert ist.

Dickes Ding: Humble Freedom Bundle knallt für ca. 28 Euro 47 Inhalte auf den Tisch

14. Februar 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

Das aktuelle Humble Freedom Bundle beschreitet einen anderen Weg, als man das von den sonstigen Spielepaketen dort gewohnt ist. So wählt ihr bei jenem Bundle nicht etwa zwischen verschiedenen Stufen, sondern sollt ganz genau 30 US-Dollar bzw. 28,22 Euro auf den Tisch legen, um direkt alle Inhalte des Pakets mitzunehmen. Das Humble Freedom Bundle enthält dabei 47 einzelne Titel – nicht alle sind Spiele, denn es sind auch einige E-Books wie „R in a Nutshell“ (Zweite Edition), „Any Empire“ (ein Comic) oder „A Little Book of Ghastly Stuff“ – immerhin vom bekannten Autor Neil Gaiman („Sandman“) – mit dabei. Gamer kommen hingegen z. B. mit „The Witness“ auf ihre Kosten.

Asus bringt mit dem ROG Swift PG258Q ersten Gaming-Monitor mit 240 Hz

13. Februar 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: André Westphal

Viele Hersteller drängen aktuell in den lukrativen Gaming-Bereich. Im Gegensatz zum Rest des PC-Marktes gibt es hier noch Wachstum und auch die Margen locken. Allerdings sind die Zocker auch eine anspruchsvolle Klientel. Dem will Asus nun mit einem neuen Monitor ROG Swift PG258Q gerecht werden. Es handele sich laut Hersteller um den weltweit ersten Gaming-Monitor mit 240 Hz. Zudem unterstützt das Display Nvidia G-Sync und arbeitet mit einer Reaktionszeit von nur 1 ms (GTG). Auf einer Diagonale von 24,5 Zoll beträgt die native Auflösung schließlich 1.920 x 1.080 Bildpunkte. Asus ruft als Preis für den ROG Swift PG258Q stolze 619 Euro aus.

Google Maps: Legt Listen eurer Lieblings-Orte an und teilt sie

13. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Google Maps erhält ein neues Feature: Bisher konntet ihr eure Lieblingsorte zwar speichern, neuerdings lassen sich jene aber auch in Listen ordnen. Beispielsweise ist es auf diese Art möglich, eure „Lieblings-Restaurants in Hamburg“ in einer Liste zusammen zu fassen. Jene Listen könnt ihr dann auch mit anderen Usern teilen, was eine Menge Arbeit sparen kann. Fragt euch etwa ein Kumpel von außerhalb nach Sehenswürdigkeiten in eurer Heimatstadt, könnt ihr alle Orte in einer Liste bündeln und jene dann an euren Freund weiterleiten – statt alle Orte als einzelne Einträge zu versenden.

Nikolaj Coster-Waldau führt mit Google Street View durch Grönland

13. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

Google stellt über Street View häufiger bestimmte Orte rund um den Globus vor. Jetzt hat man sich mit Nicolaj Coster-Waldau zusammengetan. Der Schauspieler dürfte den meisten von euch besser als Jaime Lannister aus „Game of Thrones“ bekannt sein. Coster-Waldau engagiert sich auch als UN-Botschafter und hat laut Google „als erster Hollywoodstar überhaupt Panoramaaufnahmen für Googles Dienst Street View gesammelt“.  Dafür war das Darsteller dann mit dem Team von Google in Grönland unterwegs, um 360-Grad-Aufnahmen zu ergattern. Es kam zu diesem Zweck ein Rucksack mit 15 einzelnen Kameras zum Einsatz.

Bang & Olufsen will mit kabellosem Kopfhörer Beoplay H4 überzeugen

13. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Bang & Olufsen veröffentlicht mit den Beoplay H4 neue Kopfhörer, die sich drahtlos nutzen lassen. Das Design der Over-Ear-Modelle stammt von dem aus Dänemark grüßenedem Jakob Wagner, welcher für Bang & Olufsen schon an vielen Produkten gearbeitet hat. Laut dem Hersteller sollen die Beoplay H4 Design, hohe Verarbeitungsqualität und klassische Materialien wie Lammleder, geflochtenes Gewebe und Aluminium miteinander verschmelzen. Die Innenseite der Ohrpolster ist aus einem speziellen Rückstellschaum, der sich nicht nur der individuellen Ohrform anpassen soll, sondern auch für Geräuschunterdrückung sorgt.

Valve schließt Steam Greenlight, plant Alternative namens Steam Direct

12. Februar 2017 Kategorie: Games, Internet, geschrieben von: André Westphal

Valve will seinen Dienst Steam Greenlight dichtmachen. Bisher konnte man über Greenlight für Games / Software abstimmen, die bei Steam angeboten werden sollte. Entwickler reichten hier ihre Produkte ein, zahlten einmalig eine Gebühr von 100 US-Dollar und hofften dann auf Zustimmung durch die Steam-Nutzer. War das Interesse groß genug, wurde das jeweilige Game bzw. Programm anschließend via Steam angeboten. Nun hat Valve jedoch angekündigt Steam Greenlight in der bisherigen Form einzustampfen. Doch ein Ersatz namens Steam Direct ist bereits geplant. Der soll für Entwickler möglicherweise höhere Kosten mit sich bringen – aber auch Vorteile.