Auswertung November-Umfrage: Smartphones dürfen gerne älter sein

2. Dezember 2017 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Wie alt ist Dein Smartphone? Einfache Fragestellung, die zu einem für mich doch erstaunlichen Ergebnis führt. Ihr habt im November auf diese Frage geantwortet und uns deutlich wissen lassen, dass selbst an Technik interessierte Menschen es längst aufgegeben haben, dem aktuellsten Smartphone hinterher zu rennen. Allerdings spiegelt es auch ein wenig den Smartphone-Markt an sich wider, denn große Sprünge konnte man bei den Herstellern in den letzten Versionen ihrer sogenannten Flaggschiff-Modelle eher selten beobachten.

Smartphones sind an einem Punkt, an dem man sie durchaus als ausgereift bezeichnen kann. Displayverbesserungen hier, ein paar bessere Pixel bei der Cam da. Vor allem gibt es aber Systemoptimierungen, der Service-Gedanke rückt zudem immer mehr in den Vordergrund. Alles Dinge, die sich auch ohne Anschaffung eines neuen Smartphones nutzen lassen.

Ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht über das Ergebnis der Umfrage. Orientiert man sich an Kommentaren der Leser unter normalen Beiträgen, bekommt man eigentlich den Eindruck, jeder würde immer mit dem aktuellsten Smartphone in der Tasche herumlaufen. Nur ab und zu bei günstigen Geräten findet man die Nutzer, die offenbar gar nicht so selten vorhanden sind und ein Smartphone eher länger als kürzer nutzen, das Modell auch gerne einmal etwas älter sein darf. Wobei es eigentlich auch sehr ausgeglichen ist, wenn man die Gruppen bis ein Jahr, ein bis zwei Jahre und älter als zwei Jahre betrachtet.

Insgesamt haben 7171 Leser abgestimmt – einen großen Dank dafür. 11 Prozent von diesen sind mit einem Smartphone unterwegs, das quasi frisch aus der Fabrik kommt, weniger als 3 Monate auf dem Buckel hat. Nimmt man die nächsten 6 Monate dazu, ergeben sich 33 Prozent, deren Smartphone ein Jahr alt oder neuer ist.

Das nächste Drittel der Leser hat im Bereich ein bis zwei Jahre abgestimmt, wobei der Anteil der 13 – 18 Monate alten Geräte etwas höher ist. Ich kann mir gut vorstellen, das einige der 18 – 24 Monate alten Geräte einfach auf eine Vertragsverlängerung warten. Denn der Anteil der Nutzer mit einem Gerät, das älter als zwei Jahre ist, ist signifikant höher.

Ebenfalls ein Drittel der Leser nutzt aktuell ein Smartphone, das bereits das Alter von zwei Jahren überschritten hat. Überrascht mich, gebe ich ehrlich zu, allerdings ist das gar nicht so unlogisch, wenn man mal ein bisschen aus seiner Blase herausschaut.

Empfehle ich dem Tech-Normalo im direkten Umfeld ein Smartphone, nutzt er das in der Regel so lange, bis es einfach nicht mehr geht. Man sieht so manches vermeintliches Museumsstück auf diversen Familienfeiern. Und das sind eben nicht wenige Nutzer, sondern viele. Insofern hat zumindest mir die Umfrage etwas gebracht, ich habe mal wieder über die Wahrnehmung von Technik nachgedacht. 😀

Wer es genauer wissen möchte, hier nicht einmal die Umfrageergebnisse im Detail:

Das Alter meines aktuellen Smartphones ist:

  • älter als 24 Monate (34%, 2.408 Votes)
  • 13 - 18 Monate (19%, 1.341 Votes)
  • 19 bis 24 Monate (15%, 1.074 Votes)
  • 7 - 12 Monate (14%, 1.009 Votes)
  • neuer als 3 Monate (11%, 799 Votes)
  • 4 - 6 Monate (8%, 540 Votes)

Total Voters: 7.171

Loading ... Loading ...

Wäre schön, wenn Ihr auch an unserer aktuellen Umfrage wieder teilnehmen würdet, wir möchten diesmal wissen, welchen mobilen Browser Ihr nutzt. Findet Ihr bereits in der Sidebar (2 Stimmen möglich).


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.