-Anzeige-

Ausgeknipst: Samsung stellt Kamera-Geschäft in Deutschland ein

20. November 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsungSamsung hat sehr viele mehr Geschäftsbereiche als Smartphones und Tablets, auch wenn uns diese meist zuerst in den Sinn kommen, wenn es um die Koreaner geht. Dabei bauen diese auch ganz vernünftige Digitalkameras, allerdings bald nicht mehr für den deutschen Markt. Begründet wird dies von Samsung mit dem abnehmenden Interesse der Deutschen an Digitalkameras und Camcordern. In Zukunft wird man diese Produkte nicht mehr auf dem deutschen Markt anbieten oder bewerben. Samsung betont dabei aber auch, dass es sich um eine regionale Entscheidung handelt:

Samsung_Statement_Kameras

Welche regionalen Entscheidungen bezüglich der Kameras genau getroffen wurden, ist nicht bekannt. Neben Deutschland soll es auch andere Länder in Europa betreffen, ebenso wie Australien. Allerdings hat sich Samsung bisher nur offiziell zu Deutschland geäußert. Für Besitzer einer Samsung-Kamera sicher nicht gerade erfreulich, hat man so schließlich ein System an der Hand, das hierzulande nicht mehr unterstützt wird. In Hinblick auf den Gesamtmarkt aber auch nachvollziehbar, zumal Samsung offensichtlich in Korea weiterhin aktiv bleibt.

(via All About Samsung, EOSHD)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7929 Artikel geschrieben.