Aus 3 mach 1: Microsoft OneDrive erhält einheitliche Sync-Engine für alle Plattformen

9. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Microsofts Cloud-Speicher-Lösung OneDrive wird dieses Jahr einige Updates erhalten, die sich vor allem der Synchronisierung annehmen. Bisher nutzt OneDrive drei verschiedene Sync-Engines und sorgt dadurch für Probleme. Platzhalter-Dateien können von Apps nicht immer korrekt angesprochen werden, sodass es zu Timeouts kommt und OneDrive-Dateien nicht verwendet werden können, wenn diese nicht auf dem Gerät gespeichert sind. Das soll sich ändern, eine einheitliche Sync-Engine für OneDrive for Business und die Consumer-Varianten ist in Arbeit.

onedrive

Das bedeutet auch, dass es neue Apps geben wird. Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1, eine neue Mac-App und die mobilen Apps für Android, iOS und Windows Phone werden dann einheitlich arbeiten und auch die ordentliche Synchronisierung von freigegebenen Ordnern ermöglichen. Die iOS-App soll noch diesen Monat kommen, Android und Windows Phone wurde bereits veröffentlicht. Eine Preview der Mac-App für OneDrive for Business soll es ebenfalls noch diesen Monat geben.

Interessant ist, dass die Technical Preview von Windows 10 noch nicht unterstützt wird. Zum Release wird es die wichtigsten Funktionen geben (Ordner-Sync und Business). Andere Features werden erst im Laufe des Jahres kommen. Der Großteil der Nutzer sollte laut Microsoft aber nur die Vorteile spüren. Außerdem weiß Microsoft, dass das Vorhaben Zeit benötigt, gleichzeitig ist es aber die beste Option, um dem Nutzer eine gut nutzbare Cloud-Speicher-Lösung zu bieten. So lange Windows 10 noch nicht final verfügbar ist, ist es wohl nicht weiter tragisch, wenn das neue Windows noch nicht unterstützt wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9386 Artikel geschrieben.