Aus für MixRadio: Line stellt den Musikstreamingdienst ein

16. Februar 2016 Kategorie: Mobile, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_mixradioMixRadio kennen viele sicher noch zu Zeiten, in denen der Dienst noch zu Nokia gehörte. Zusammen mit der Mobilsparte von Nokia ging dann MixRadio zu Microsoft. Microsoft wiederum verkaufte den Dienst an Line, den Entwickler des im asiatischen Raum so erfolgreichen Line-Messengers. Line kündigt nun die Einstellung von MixRadio an, denn das Wachstum kann nicht sichergestellt werden und MixRadio passt auch nicht zu den Zielen der Line Corporation. Mit Line Music gibt es aber weiterhin einen Musikdienst des Anbieters, dieser ist allerdings nur in Japan und Thailand verfügbar.

Mix Radio wird in den kommenden Wochen eingestellt, Line lotet gerade die technischen Notwendigkeiten aus, um zusammen mit de Partnern einen sauberen Schnitt vollziehen zu können. Wann MixRadio konkret offline geht, nennt Line noch nicht. Allzu lange wird dies aber nicht mehr dauern. Schade um den Dienst, der bei seinen (wohl zu wenigen) Nutzern dch sehr beliebt war, eine Alternative zu den klassischen Streamingdiensten darstellte. Ob Line Music im Gegenzug in andere Länder kommt, verrät die Line Corporation indes aber nicht.

Nokia_MixRadio


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8897 Artikel geschrieben.