Aus für Apples Grußkarten-App Cards

11. September 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple bot mit seiner Cards-App die Möglichkeit, hochwertige Grußkarten weltweit zu verschicken. Apple-typisch auf hochwertigem Papier, nicht einfach nur ein Fotoprint. Der Preis pro Karte war entsprechend hoch. 4,99 Euro musste man in Deutschland bezahlen, um eine Karte zu verschicken. Die Motivauswahl war groß, die Karten hatten tatsächlich ein gewisses Premium-Feeling. Bis jetzt, denn Cards gibt es nicht mehr.

Apple_Cards

Öffnet man die Cards-App und versucht eine Karte zu erstellen, wird man mit der Meldung begrüßt, dass der Dienst nicht mehr verfügbar sei. Zu wenige Nutzer? Oder passt eine solche App nicht mehr in das Portfolio des Post-Steve-Jobs-Unternehmens? Eine Erklärung wird Apple sicherlich nicht abgeben, da man aber auch nie großartig mit Zahlen zu Cards um sich geworfen hat, wurde der Dienst wohl einfach zu wenig genutzt.


Verschickt Ihr echte karten mit Eurem Smartphone? ich mache das ab und an ganz gerne, greife aber normalerweise auf günstigere Anbieter zurück, die einfach eine normale Postkarte verschicken. Gerade unterwegs eine sehr praktische Möglichkeit und preislich nicht unbedingt teurer als der Kauf einer Motiv-Postkarte und der passenden Briefmarke.

***Das könnte dich auch interessieren***

Quelle: 9to5Mac |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram.

Sascha hat bereits 5282 Artikel geschrieben.