Auf der IFA mit LG

5. September 2010 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Ich wurde ja von LG zur IFA eingeladen. Ich konnte mit mit ca. 30 internationalen Bloggern alle Neu- und Feinheiten erklären lassen. War interessant zu sehen, wie Blogger aus anderen Ländern arbeiten. Das ganze Event war sehr gut geplant und sehr informativ. Die Koreaner sind ein echt freundliches Völkchen kann ich euch sagen.

War sehr praktisch für mich: auf dem Event wurden die Geräte extra ausgestellt, sodass man nicht auf der Messe durchdrängeln musste. Thematiken bei LG: Heimkino, vernetztes Zuhause und – wie überraschend – 3D.

Momentan sind ja Nano-LEDs voll im Trend. Vor allem der Full Nano LED ist bombig. Nur 7,8 mm dick ist der LG LEX8 zum Beispiel. Neben TV Gedöns sind sogar Spiele mit an Board, die mit der Fernbedienung (Magic Motion von LG) wie mit einer Wiimote gespielt werden.

Full Nanos sind noch extrem teuer, der LEX8 kostet mal eben schlappe 6500 Euro. Wird sicherlich günstiger. Andere Hersteller ziehen nach und und und. Kennt man ja. Ausserdem: wer weiss ob es sich nicht lohnt, bis 2011 zu warten. OLED-TV-Geräte 😉

Stichwort vernetztes Zuhause: euer NAS wird irgendwann das Zentrum euren digitalen Lebens. Bei mir ist es das ja schon fast jetzt. Die Geräte werden immer stärker multimedial eingebunden. Ich sprach mit dem Produktmanager aus Singapur und erfuhr, das die Jungs jetzt mit Plex (Streaming-Center, Multimedia-Center usw.) zusammen arbeiten.

Ach jo: ich war zum ersten Mal in meinem Leben asiatisch essen. In einem Restaurant, in dem das Essen frisch am Tisch gemacht wird. Wahnsinn. Ausserdem: erstes Mal mit Stäbchen essen. Habe ich bemerkenswerterweise gut auf die Reihe bekommen 😉

Hach ja – gab viel zu sehen und nun wirkt der 42er LCD zuhause extrem klein 😉

Ach so, bevor ich das vergesse: Abends waren wir noch auf eigene Faust auf dem Launch-Event des LG Optimus One, einem Android-Smartphone. Dazu hat man ne riesige Lichtshow aufgefahren. Habt ihr vielleicht die Tage im Internet gesehen, bombiges Ding. So in etwas müsst ihr euch das vorstellen. Nur dass das Gebäude eben die Kulturbrauerei in Berlin war, aus der unter anderem ein riesiger Android wuchs. War schon sehr krass.

Ich hatte das Ganze mitgefilmt, aber leider meine Flip UltraHD vergessen. Und nun kam ich mal in den Genuss des Filmens mit dem HTC Desire. Ergebnis: kannste vergessen. Mein Kollege Frank hat auch drauf gehalten und ich hoffe, dass er sein Filmchen noch online stellt.

An dieser Stelle: vielen Dank an LG für die Einladung und die perfekte Veranstaltung. Interessant „bis zum geht nicht mehr“. Würde mich freuen, auch wieder im nächsten Jahr dabei sein zu können!

?? ?????


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.