-Anzeige-

Attack the Light: witziges RPG für iOS als App der Woche kostenlos

18. Dezember 2015 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_attackthelightAttack the Light – Steven Universe Light RPG, so lautet der Titel der kostenlosen App der Woche von Apple. Es handelt sich dabei um ein Spiel von Cartoon Network Games, das auf den zweiten Blick viel besser ist als man anfangs glauben mag. Obwohl das Spiel (trotz englischer Texte) eher für Kinder konzipiert scheint, kann es durchaus auch von älteren Spielern gezockt werden. In der Tat ist Light Attack ein RPG, allerdings durchläuft man relativ kurze Level mit seiner Crew. Unterwegs trifft man auf Rätsel und Angreifer, die sich aber relativ einfach lösen, beziehungsweise besiegen lassen.

Die Steuerung ist sehr interessant, man muss seine Truppe nicht per Steuerkreuz durch die Gegend schicken, sondern man wechselt direkt ganze Bildschirme, h´je nachdem in welche Richtung man wischt. Hat dann fast etwas von Comic-Buch, passt aber auch zum Spiel. Grafisch gibt es ebenfalls Zeichentrickniveau, passt aber ebenfalls sehr gut zum Gesamtbild.

atl

Das Kampfsystem ist überraschend komplex gestaltet, wobei komplex hier auf das anvisierte Alter der Spieler, das zwischen 9 und 11 Jahren liegt, zu beziehen ist. Jede Figur hat verschiedene Fähigkeiten, die unterschiedlich Angriffspunkte kosten. Sind die Angriffspunkte für eine Runde aufgebraucht, ist der Gegner an der Reihe. Durch schnelle Reaktionen kann man Angriffe verstärken oder Schaden bei einem selbst minimieren. Dennoch einfach spielbar, nichts taktisch überforderndes.

Fans der Serie greifen bei dem Spiel wohl so oder so zu, aber auch wer die Serie zum Spiel nicht kennt, sollte einmal einen Blick auf das Game werden, vielleicht überrascht es Euch ja auch positiv.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7943 Artikel geschrieben.