ASUS ZenFone AR holt euch für 899 Euro in die Augmented Reality

26. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Asus hat sein neues Smartphone ZenFone AR heute veröffentlicht: Wie der Name bereits verrät, liegt der Fokus auf Augmented aber auch Virtual Reality. So unterstützt das Smartphone sowohl Google Daydream als auch die Plattform Tango. Zum Innenleben zählen unter anderem der Qualcomm Snapdragon 821 als SoC, 6 GByte RAM sowie 128 GByte Speicherplatz. Ihr zahlt allerdings einen stolzen Preis – nämlich 899 Euro.

Als Anwendungsbeispiel nennt Asus für die AR-Techniken etwa das Ausmessen des Wohnzimmers. Wenn ihr kein Maßband zur Verfügung habt, kann das ZenFone AR die Umgebung korrekt ausmessen und euch etwa zu Möbeln Maße einblenden. Auf diese Weise ist es auch möglich, digitale Abbilder neuer Möbel einzufügen, um zu sehen, ob sie bei euch vor Ort ins Zimmer passen würden. Jene digitalen Objekte sind dann sogar von allen Seiten betrachtbar, wenn ihr euch bewegt.

Asus kooperiert auch mit anderen Marken wie BMW, um die Möglichkeiten für die Nutzer auszubauen. Als Grundlage dient eben Googles Tango-Plattform mit Bewegungsverfolgung, Tiefenwahrnehmung und räumlicher Erkennung durch Vermessung des Umfelds (Area Learning). Entsprechend ist auch eine spezielle Kamera an Bord, welche Asus TriCam getauft hat. Sie nutzt eine Hauptkamera mit 23 Megapixeln, eine zusätzliche Motion-Tracking-Kamera und eine dritte Linse für die Tiefenmessung.

Auszug Technische Daten
Display: 5,7 Zoll, Super AMOLED  (2.560 x 1440), Gorilla Glass 4
Abmessungen und Gewicht: 158,7 x 77,4 x 4,6~8,9 mm, 170 Gramm
Speicher: 128 GByte (erweiterbar via microSD um bis zu 2 TByte)
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 821 (MSM8996 AC) Quad-Core bis 2,35 GHz
Arbeitsspeicher: 6 GByte LPDDR4 RAM
Kamera: 23 MP mit OIS, TriTech-AF und Dual-LED-Blitz + Tiefen- und Motion-Tracking-Kamera
Front-Kamera: 8 Megapixel
Akku: 3.300 mAh Akku (fest verbaut)
Betriebssystem: Android 7.0 Nougat mit ZenUI 3.0
Schnittstellen Dual-SIM, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.2, microSD, USB Typ-C, GPS
Weiteres: Unterstützung für Google Daydream und Tango, Fingerabdruckscanner

Das Asus ZenFone AR unterstützt wie gesagt auch Google Daydream, falls ihr es eher auf Virtual statt auf Augmented Reality abgesehen habt. Erwähnt sei, dass ihr Dual-SIM übrigens nur nutzen könnt, wenn keine Speicherkarte zum Einsatz kommt. Im Lieferumfang des Smartphones sind auch noch ein Netzadapter, ein USB2.0- / microUSB-C-Kabel, ein Handbuch, eine Garantiekarte, ein Headset, eine Silikonhülle und ein Displayschutz enthalten. Außerdem erhaltet ihr beim Kauf für zwei Jahre 100 GByte Speicherplatz bei Google Drive.

Das Asus ZenFone AR ist laut Hersteller ab sofort in der Farbe Schwarz im Handel zu haben und kostet 899 Euro. Würdet ihr euch für diesen Preise auf die Augmented- und Virtual-Reality-Erfahrung einlassen?


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2524 Artikel geschrieben.