ASUS Fonepad 8: Android-Phablet mit 64 Bit Intel Atom Z3560

2. Juni 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

ASUS hat ein neues Fonepad im Angebot, das mit einer Display-Diagonalen von 8 Zoll selbst im Phablet-Bereich als groß durchgehen wird. Im Vergleich zum Vorgänger hat ASUS das Display noch einmal vergrößert, sodass es sich um ein Smartphone mit einem 8 Zoll IPS Display handelt. Die Auflösung beträgt hierbei 1280 x 800 Pixel. Unter der Haube verbirgt sich ein 64 Bit Intel Atom Quad-Core Prozessor (Z3560), der mit bis zu 1,83 GHz getaktet ist.

ASUS_FonePad8

Das Fonepad 8 kommt mit 2 Lautsprechern auf der Vorderseite, die zusammmen mit ASUS SonicMaster für einen satten Stereosound bei Musik, Filmen und Spielen sorgen sollen. Das Phablet läuft mit Android 4.4 und wird in 2 Speichergrößen verfügbar sein. Die technischen Spezifikationen laut Datenblatt des ASUS FonePad 8:

  • Prozessor: 64 Bit Intel Atom Z3560 (bis 1.83 GHz, Quad-Core), Grafik: IMG PowerVR Series 6 – G6430
  • Display: 8 Zoll WXGA IPS (1280 x 800)
  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
  • Speicher: 8 GB / 16 GB, nicht erweiterbar, lebenslang 5 GB ASUS WebStorage, 11 GB WebStorage zusätzlich im ersten Jahr
  • Kameras: 5 Megapixel hinten, 2 Megapixel vorne
  • Akku: 15,2 Wh, 10 Stunden Laufzeit
  • Betriebssystem: Android 4.4 (KitKat)
  • Abmessungen: 120 x 214 x 8,9 mm
  • Gewicht: 328 g

ASUS-Fonepad-8(FE380CG)

Das Fonepad 8 kommt mit der ASUS Oberfläche Zen UI, die zahlreiche optische Anpassungen bietet und diverse Produktivitäts-Features integriert hat. In meinen Augen ein sehr nischiges Gerät, zumal ASUS mit den neuen MeMo Pads auch Tablets mit Mobilfunk-Schnittstelle (nur Daten) im Angebot hat. Aber wer schon immer auf der Suche nach einem 8 Zoll Smartphone war, findet hier sicher das passende Stück.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.