Asus Eee PC 701 4G und Ubuntu Eee

25. August 2008 Kategorie: Hardware, Internet, Privates, geschrieben von:

Nachdem der örtliche Kistenschieber heute seine Aktion “Alt gegen Neu” gestartet hat, fragte ich nach, ob auch Eee’s zu haben wären. Man hatte den kleinen Asus Eee PC 701 4G für einen Preis von 199 Euro (müssen wohl raus) auf Lager. Bringt man nun einen lauffähigen Computer mit, so bekommt man 100 Euro gut geschrieben. Da ich noch jede Menge Elektronikschrott mein Eigen nannte, schraubte ich eben eine Kiste zusammen und brachte diese Zum Laufen. Das Ende vom Lied – Asus Eee PC 701 4G für einen Preis von 99 Euro erhalten.

Ich wollte den Kleinen nun nicht großartig aufrüsten, da ich genug leistungsstarke Kisten hier rum stehen habe. Ich wollte nur ein kleines Netbook für unterwegs, um mal E-Mails abzufragen, Feeds zu lesen und eventuell mal von unterwegs bloggen.

Sicherlich würde das mitgelieferte Betriebssystem Xandros (in einer angepassten Version) für diese Aufgaben reichen, doch wollte ich lieber ein vernünftiges Ubuntu.

Wie kann ich nun Ubuntu auf dem Asus Eee PC installieren, wenn ich kein externes CD-ROM-Laufwerk habe?

Schritt 1: Download der angepassten Version von Ubuntu Eee. Sind 679 Megabyte.

Schritt 2: Download von unetbootin – knappe 3,78 Megabyte.

Schritt 3: Ausführen von unetbootin. Hier wählt man nun das Ubuntu-Image aus und beamt dieses nun auf den USB-Stick / SD-Card.

Nun stellt man im Bios des Eee die Bootsequenz dahin ein, dass zuerst von USB /SD-Card gebootet wird. Nun kann man mit wenigen Eingaben Ubuntu installieren. Hardwaretechnisch wird alles erkannt.

Momentan werden gerade die Updates eingespielt – danach wird das System ein wenig optisch angepasst. Weitere Tweaks findet man übrigens hier.

Fazit: Der Asus Eee 701 4G gehört mit seinem Celeron 900, der 4 Gigabyte großen Speicherkarte (SSD) und 512 Megabyte sicherlich nicht zu den schnellsten Geräten. Auch das 7 Zoll Display ist mit 800×480 Pixeln klein bemessen. Aber für 99 Euro kann man kein besseres Gerät bekommen. Da war ich bereit, Kompromisse einzugehen.

Ernsthaft – wer hätte – sofern er was zum surfen und E-Mails schreiben suchen würde – bei 99 Euro nicht zuschlagen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.