ASUS Eee Pad Transformer Prime: Bilder und Videos

12. November 2011 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Obwohl ich bislang (kann sich also ändern) nicht der großartige Spieler auf Tablets bin, schaue ich mir natürlich immer an, was so auf den Markt kommt. Das ASUS Eee Pad Transformer Prime, dessen Vorgänger ich besitze, wird wohl ab Montag vorbestellbar sein und soll aller Voraussicht nach bereits vor Weihnachten im deutschen Handel einschlagen.

Das erste Quad Core-Tablet vor Weihnachten. ASUS – alles richtig gemacht. Der Vorgänger ist schon ein tolles, grundsolides Gerät und nun kommt ein vergleichsweise günstiger, leistungsstarker Nachfolger. Das heißt: Preisverfall bei allen Android-Tablets ohne Ende. 599 Euro soll das ASUS Eee Pad Transformer Prime also kosten, ich selber gehe davon aus, dass das noch Luft nach unten ist. Ist ja oft bis immer so. Marktstart, nach zwei Wochen dann gleich 50 Euro günstiger.

Mich selber interessiert das ASUS Eee Pad Transformer Prime natürlich auch – klar: Technik ist mein Hobby. Wie auch dem „alten“ Transformer wurde dem Prime eine Dock spendiert. Nun aber zum Thema: während unsereins hier noch kein Gerät hat, sind brasilianische Techblogger schon in den Genuß der 8,3 mm flachen Flunder gekommen. Hier noch einmal die Spezifikationen:

Wer noch mehr Fotos will, der folgt dem Link. Übrigens: das ASUS Eee Pad Transformer Prime kommt in Ausführungen mit 32 / 64 Gigabyte Kapazität, allerdings bekommt man das 32 GB-Modell im Bundle mit der Tastatur, während diese beim 64 GB-Gerät fehlt. Also: Entweder 32 GB und Tastatur oder 64 GB ohne Tastatur. Preis identisch: 599 Euro.

Glaubt man dem Google Translator und der verlinkten Seite, dann soll das ASUS Eee Pad Transformer einen guten Sound haben – kein Wunder: in der Tastatur-Dock ist ein Subwoofer zu finden. Ich selber bin mal gespannt, wie sich das Gerät anfühlt und wie es sich bedienen lässt. Ich denke, dass der mobile Zocker High End bekommt, der normale User wie ich aber kaum einen Unterschied im Alltag wahrnehmen werden.

Ich werde, sofern ich ein Testgerät bekomme, mal den direkten Vergleich zwischen meinem ASUS Eee Pad Transformer und dem ASUS Eee Pad Transformer Prime ziehen. Bislang war ja ein Samsung Galaxy Tab 7.7 mein Favorit, aber Tablets von Samsung kann man ja nie in Deutschland kaufen 😉 Auch bin ich gespannt, wie sich der Preis des alten Transformers senkt. Denn wer kauft sich für knapp 450 Euro ein Tablet, wenn der wesentlich bessere Nachfolger „nur“ 100 Euro mehr kostet? Ja, Tablets werden bald wesentlich günstiger – da wette ich drauf.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25425 Artikel geschrieben.