Asus Chromebook mit USB Typ-C sickert durch

28. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Asus plant offenbar ein neues Chrombook: Jedenfalls hatte der US-Händler Newegg zeitweise ein Modell namens C302CA gelistet. Zuvor waren zu diesem Notebook bereits durch die amerikanische Zertifizierungsstelle FCC einige Angaben durchgesickert. Intern soll das neue Chromebook bei Asus unter dem Codenamen „Cave“ rangieren. Als technische Daten stehen nun ein Bildschirm mit 12,5 Zoll Diagonale und 1080p, der Intel Core m3-6Y30 als CPU, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz im Raum. Wie so oft bei derlei Notebooks mit moderaten Specs, wird der Preis wohl über den Erfolg am Markt entscheiden.

Das Asus Chromebook C302CA soll außerdem die Schnittstellen Bluetooth 4.2, zweimal USB 3.1 (Typ-C), Audio-In-Kombo und 3,5-mm-Audio versammeln. Auch ein microSD-Kartenslot wird an Bord sein. Als Betriebssystem dient dann logischerweise ab Werk das Chrome OS. Der Bildschirm soll zudem Touchscreen-Funktionen mitbringen, wodurch sich das Gerät dann auch als Tablet nutzen ließe.

Im Bezug auf das Design macht das Asus Chromebook C302CA einen recht ansprechenden Eindruck. Zumal auch ein Aluminium-Gehäuse zum Einsatz kommt. Mittlerweile wurde das Gerät aber von Newegg wieder aus dem Angebot entfernt, so dass der Händler in diesem Fall voll zu früh aufs Knöpfchen drückte. Vermutlich dürfte Asus aber nun rasch mit einer offiziellen Vorstellung nachziehen – vielleicht schon im Januar 2017.

Könnte das Asus Chromebook C302CA auch euer Interesse wecken? Bei Newegg war übrigens ein Preis von 499 US-Dollar angegeben, ob das allerdings auch dem finalen Preis entsprechen könnte, ist offen. Umgerechnet wären das ansonsten in etwa 477 Euro. Vielleicht stellt Asus das Chromebook ja bereits auf der CES 2017 vor?

(via ChromeUnboxed)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1953 Artikel geschrieben.