Archos 45 Neon mit dickem Akku und kleinem Preis ab sofort verfügbar

1. April 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Archos hat ein neues Smartphone im Angebot, das diesmal nicht nur zu einem günstigen Preis kommt, sondern durchaus auch technische Reize hat, nämlich einen Akku, der 3 Tage durchhalten soll. Das klingt nicht einmal so abwegig, immerhin wird ein 3.000 mAh Akku verbaut, während die restlichen Komponenten der Einstiegsklasse zuzuordnen sind. Archos 45 Neon heißt das Smartphone, das ab sofort im Handel erhältlich ist.

Archos45Neon

Wie bereits angedeutet, sind die Spezifikationen des Smartphones nichts für Power-User, wohl aber für den Smartphone-Einsteiger. Verbaut ist ein 4,5 Zoll Display, das eine Auflösung von 854 x 480 Pixel bietet. Beim eingesetzten Prozessor handelt es sich um einen MediaTek MT6582 (Quad-Core, 1,3 GHz), außerdem gibt es 512 MB RAM. Der interne Speicher ist mit 4 GB zwar knapp bemessen, kann mittels microSD-Karte aber um bis zu 64 GB erweitert werden. Archos verspricht zudem ein Update im Mai, sodass auch Archos Fusion Storage genutzt werden kann. Hier handelt es sich um eine Methode, die den internen Speicher mit der SD-Karte verbindet und daraus praktisch einen einzigen Speicher macht.

Kameras hat das Archos 45 Neon ebenfalls an Bord. Auf der Vorderseite gibt es eine 2 Megapixel-Kamera, auf der Rückseite eine 5 Megapixel-Kamera. Die rückseitige Kamera verfügt zudem über Autofokus und bietet einen LED-Blitz. Auf der Rückseite befindet sich außerdem noch ein Selfie-Button mit dem die Frontkamera ausgelöst werden kann.

Die Abmessungen des Archos 45 Neon betragen 134,5 x 66,5 x 10,55 mm. Das Mehr an Dicke wird mit dem 3.000 mAh Akku belohnt. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, auf ein Lollipop-Update sollte man bei solchen Geräten jedoch nicht unbedingt hoffen. Im Lieferumfang befinden sich außerdem Wechselcover, der Standard ist schwarz, außerdem gibt es ein gelbes und ein oranges Cover. Der Preis des Archos 45 Neon beträgt 89,99 Euro, das Gerät ist ab sofort im Handel verfügbar.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9393 Artikel geschrieben.