Archos stellt GamePad für 150 Euro vor

29. August 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Archos möchte den mobilen Konsolen wie der PS Vita Konkurrenz machen und veröffentlicht daher sein GamePad – ein Tablet, welches ebenfalls über Kontrollelemente verfügt, wie ihr sie von einem normalen Game-Controller kennt. Das 7 Zoll große Gerät hat man jetzt offiziell angekündigt, nachdem es zuvor schon Gerüchte gab, dass die Franzosen so einen Gaming-Hobel in Arbeit haben.

Es handelt sich hier um ein Tablet, welches mit Android Ice Cream Sandwich bestückt ist. Unter der Haube werkelt ein 1.5 GHz Dual Core und ein Mali 400mp QuadCore Grafikchip. Damit sollten auch aktuellste Games zuppig laufen und die physischen Buttons werden unter Android 4.0 auch offiziell von Google unterstützt.

Dank einer eigenen Mapping-Technologie wollen die Franzosen von Archos dafür sorgen, dass auch ältere Spiele einwandfrei – also mit Unterstützung der Buttons – auf dem GamePad laufen. Ende Oktober soll es das Teil in Deutschland zu kaufen geben zu einem Preis von 150 Euro. Wäre das für euch eine ernsthafte Alternative zu Nintendo und Sony? Oder reicht euch für das mobile Zocken ein handelsübliches Tablet oder Smartphone?

Quelle: Slashgear via Tabletblog.de


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.