Archos 97 Carbon: Archos greift mit neuer Elements-Reihe wieder an

6. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Spannender Paradigmenwechsel, der da derzeit auf dem Tablets-Martk stattfindet. Nicht lange her, da konnten wir zwei Arten von Tablets beobachten. Technisch hochwertige Geräte wie das iPad, welches zu einem höheren Preis beste Qualität bietet auf der einen Seite. Andererseits gab es dann auch die Billighobel, die mit schlechten resistiven Displays, Uralt-CPU und ähnlichen Specs für eher mäßigen Tablet-Spass sorgen, dafür aber auch für einen sehr schlanken Euro zu haben sind.

Spätestens seit dem Kindle Fire sehen wir aber auch immer öfter Geräte mit ansprechender Leistung, die dennoch für einen richtig fairen Kurs verkauft werden. In die gleiche Kerbe haut Google mit dem Nexus 7, wo man auch auf dicke Gewinne beim Hardware-Verkauf verzichtet, um die Kohle dann mit dem verkauften Content reinzuholen.

In die Röhre schauen könnten dabei Unternehmen wie Archos, die bislang auch sehr günstige Tablets auf dem Markt hatten und dabei ebenfalls bei den Spezifikationen Zugeständnisse an den günstigen Preis machen mussten. Die Franzosen werden nun links von den oben genannten Unternehmen überholt und auf der rechten Spur von den Billig-Anbietern aus dem chinesischen Shenzhen, die auch gerne mal ein Ice Cream Sandwich-Tablet für unter 50 Dollar verkloppen.

Also musste auch Archos reagieren und startet mit Elements nun eine komplett neue Tablet-Reihe. Erster Protagonist dieser Reihe ist das 97 Carbon, welches – nomen est omen – mit einem 9.7 Zoll-Display daher kommt – also iPad-Größe. Das Teil kommt zu einem Preis von 249 Euro, bringt außer Aluminum-Unibody natürlich auch Android Ice Cream Sandwich mit und einen internen Speicher von 16 GB Größe. Während man sonst zumeist eine Alternativ-Lösung parat hatte, kann man bei den Tablets der Elements-Reihe auch direkt auf Google Play zugreifen.

Kameras vorn und hinten sind natürlich ebenfalls am Start, der Prozessor ist mit 1 GHz getaktet, der Arbeitsspeicher 1 GB groß. Im Juli soll das Teil in die Geschäfte kommen und dann trotz durchschnittlicher Spezifikationen über den Preis punkten. Spannend finde ich persönlich an dem Preis/Leistungsverhältnis, dass ja auch noch weitere Geräte aus der Serie folgen werden. Wenn nämlich das „große“ Tablet schon so günstig ist, dürften die Varianten mit 7 oder 8 Zoll nochmal deutlich günstiger sein. Somit könnte man zumindest preislich locker in der Nexus 7/Kindle Fire-Liga mitspielen – mit dem klitzekleinen Vorteil, seinen Kram auch weltweit verhökern zu können und nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Könnte so ein Gerät eine spannende Alternative für euch sein, oder greift ihr lieber zu den „dicken“ Namen der Branche wie Apple, Samsung und ASUS?

(via PM)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.