Archive.org und kostenlose Werbung

30. Mai 2007 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Retro ist toll – Retro ist klasse. Doch m?chtest du, dass deine ganzen alten Seiten bei Archive.org gelistet werden? Ich nicht. Ich will mir nicht anschauen, welche Inhalte auf meiner Domain vor Jahren vergeben waren. Sicher, es gibt ein Dutzend M?glichkeiten nachzuvollziehen, wann welche Seite wie aussah – die bekannteste ist aber die Waybackmaschine von Archive.org.

Um die eigene Domain gegen Archive.org zu sch?tzen lang ein einfacher Eintrag in die Robots.txt . In dieser Datei muss einfach folgender Eintrag hinzugef?gt werden:

User-agent: ia_archiver
Disallow: /

sshot-2007-05-30-[09-53-53]

Die zweite Geschichte des gestrigen Tages brachte mich in Mailkontakt mit Vertretern von Chip und Yahoo. Anhand meiner Statistiken ersah ich, dass ich einige Zugriffe einer Suchergebnisseite bei Chip.de bekam.

Beim Suchbegriff „WinBuilder“ tauchte ich scheinbar auf. Allerdings nicht bei den Chip internen Suchbegriffen, sondern bei den Gesamtergebnissen, die (so wie es aussieht) aber von Personen gesponsert werden. Wer bezahlt bitte sch?n daf?r, dass ich in den Suchbegriffen auftauche?

sshot-2007-05-30-[10-09-20]

Die einzige M?glichkeit die ich mir vorstellen kann ist, dass sich f?r den Begriff „WinBuilder“ keine Sponsoren gefunden haben – und so die „normalen“ Websuchergebnisse angezeigt werden. Das Suchergebnis f?hrt ?brigens auf den Beitrag , der beschreibt, wie man sich auch ohne Windows Vista CD mit legalen Mitteln eine Live CD bastelt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.