Apps definitiv möglich: Chrome vermeldet das Offensichtliche

17. Juli 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

apps chrome

Gestern erschien Google Chrome in seiner finalen Version 36. Und eben jene Version verunsichert Nutzer gerade, denn anscheinend zieht sich Chrome in der Übersetzung eine falsche Resource und begrüßt den Nutzer neben dem App-Shortcut in der Lesezeichensymbolleiste mit „Apps definitiv möglich“. Hinter der Schaltfläche verstecken sich – wie sonst auch – die „Apps“, die man innerhalb von Google nutzen kann. Sicherlich wird Google bald ein Update nachschieben, mit dem der Fehler behoben wird. Bis dahin hilft es, einfach einen Rechtsklick auf die Schaltfläche auszuführen und aus dem Kontextmenü „Verknüpfung „Apps“ anzeigen“ abzuwählen. Aber wer weiss – vielleicht ist dieser Fehler ja auch Antwort auf Microsofts Kampagnen, die immer behaupten, dass Chromebooks schlecht mit Apps umgehen können…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25422 Artikel geschrieben.