Apple Watch: der App-Reigen beginnt

27. März 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

Gestern meldete sich ein großer Schwung Updates auf meinem iPhone. Die meisten Apps hatten etwas gemeinsam: sie alle machen sich schick für die Kompatibilität mit der Apple Watch, die ab dem 10. April vorbestellbar ist und ab dem 24. April ausgeliefert wird. Das geht los bei Evernote, hier kann man Notizen direkt in die Apple Watch diktieren, diese werden dann transkribiert und in Evernote übernommen.

 

apple watch

Ebenfalls funktioniert die Suchfunktion, das Erstellen von Erinnerungen und auch Benachrichtigungen werden über Apples Smartwatch ausgestrahlt. Auch bei Wunderlist, dem Todo-Tool der Berliner Firma 6Wunderkinder, ist man bereits fleißig gewesen und hat nachgearbeitet.

So finden sich alle Listen wieder, die man über die Krone direkt anspringen kann. Um das Ganze besser zu visualisieren, hat man für die Apple Watch eine spezielle Home View kreiert, die die wichtigsten Dinge auf einen Blick zeigen soll. Auch Freunde des Fußballs brauchen bald nicht mehr zwingend das iPhone aus der Tasche holen, hier hat sich beispielsweise schon OneFootball darum gekümmert, dass ihr zukünftig kein Tor mehr verpasst.

Sternengucker finden des Weiteren eine Umsetzung des Sky Guide für die Apple Watch vor, Reiselustige finden Informationen über den nächsten Trip auf der Smartwatch via der angepassten App von Expedia vor und auch Twitter wird über die Apple Watch nutzbar, wie auch die beliebte ToDo-App Things.

Es scheint, als wollen viele Entwickler gleich vom Start dabei sein, damit sie auch schnell alle Nutzer mitnehmen, die sich eine Apple Watch kaufen. Schließlich will man diese ja nicht an die Mitbewerber verlieren, die vielleicht schon kompatible Apps haben. Ich für meinen Teil bin jedenfalls echt gespannt, was die Apple Watch beim Kunden erreicht – und ob sie so viel erfolgreicher ist, als Android Wear oder Pebble.

Finanziell dürfte es sich für Apple lohnen, was aber nicht heißt, ob auch der letztendliche Nutzen beim Anwender so hoch ist. Hier freue ich mich nicht nur auf Stimmen aus den Medien, sondern auf die normaler Menschen. Und nein – zu diesen normalen Menschen zähle ich nicht im Café sitzende Social Media-Berater, sondern ganz normale Anwender mit durchschnittlichen Tagesabläufen. Was da die Apple Watch macht, wird spannend zu beobachten sein.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.