Apple soll an Voicemail-Dienst arbeiten, der Sprachnachrichten durch Siri transkribieren lässt

4. August 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple

Kurz notiert: Interessante Meldung, die der Business Insider zugespielt bekommen haben will. Angeblich sollen mehrere Apple-Mitarbeiter aktuell eine Funktion testen, die momentan unter dem Namen iCloud Voicemail läuft. iCloud Voicemail soll dabei Siri nutzen, um den Anruf bei Verhinderung anzunehmen, anstatt an eine Standard-Bandansage weitergeleitet zu werden. Siri könnte möglicherweise so anhand der Caller-ID den Anrufer erkennen und persönlich begrüßen sowie den Angerufenen entschuldigen. Daraufhin soll Siri in der Lage sein die aufgezeichnete Sprachnachricht in die iCloud zu schicken, um sie dort zu transkribieren. Der Angerufene muss also nicht mehr seine Visual Voicemail anrufen, sondern empfängt eine iMessage oder Nachricht von Siri mit dem hinterlassenen Text. Angeblich soll das Feature 2016 von Apple vorgestellt werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.