Apple verstärkt sich angeblich im Foto-Bereich

5. Januar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Nach Berichten von Techcrunch hat sich Apple eine neue Firma einverleibt. Machen große Firmen ja ab und an. Im konkreten Fall geht es um SnappyLabs mit der 99 Cent-App Snappycam, hinter der eine einzige Person steht. Das Besondere an der App dürfte die Tatsache sein, dass es Fotos im Burst Mode schneller in voller Auflösung aufnehmen konnte, als die Lösung von Apple selber – diese schafft 10 Bilder pro Sekunde, Snappycam die doppelte Anzahl.

IMG_8101

John Papandriopoulos, der hinter der App steht, hat (vereinfacht gesagt) den uralten JPG-Code studiert und dessen Algorithmen in Zusammenarbeit mit der ARM Neon-Plattform verbessert. Hierbei unterstreicht Apple mal wieder seine Ambitionen, neben einer guten Experience auch gute Fotos zu liefern. Bleibt natürlich die Frage, wie genau das neu eingekaufte Know How eingesetzt wird. Das iPhone 5s besitzt schon jetzt einen Burst Modus, der automatisch versucht, für seinen Nutzer das beste Bild zu finden. Hier könnte in Zukunft ein noch besseres Bildergebnis das Resultat des angeblichen Kaufes sein. Snappycam wurde mittlerweile aus dem App Store entfernt, die Webseite ist ebenfalls blank.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25448 Artikel geschrieben.