Apple und IBM gehen Partnerschaft ein

15. Juli 2014 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Fast könnte man meinen, die Hölle friert zu, denn zwei einst große Rivalen machen gemeinsame Sache und haben eine Partnerschaft verkündet, die die Businesskunden bedienen soll – „Big Blue“ IBM und Apple. Die Partnerschaft, die weltweit gilt, soll laut Aussage der beiden Firmen die Sparte „Enterprise Mobility“ verändern.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

Hierfür sollen in einer neuen Kategorie über 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps exklusiv für das iPad und das iPhone erschaffen werden. Ferner sollen spezielle, für iOS optimierte Cloud-Services bereitgestellt werden, einschliesslich Management der Geräte, Sicherheit, Analytik und mobile Integration, zudem wird es maßgeschneiderte Buisness-Lösungen für den Support und AppleCare geben.

Die neuen „IBM MobileFirst für iOS-Lösungen“ werden in einer engen Zusammenarbeit entwickelt, die von den verschiedenen Stärken beider Unternehmen profitieren soll: IBMs Big Data und Analytik-Fähigkeiten, vereinigt mit Apples Erfahrung im Endkundengeschäft, der Hard- und Softwareintegration sowie der Entwicklerplattform. Diese Kombination soll Apps hervorbringen, die die spezifischen Aspekte wie Unternehmen und Mitarbeiter mit iPhone und iPad arbeiten, verändern sollen. Ebenfalls wird IBM dadurch zum Verkäufer von iOS-Geräten, da die spezifischen Lösungen auch direkt mit der Hardware an Geschäftskunden verkauft werden.

Zitate aus der Pressemitteilung:

„iPhone und iPad sind die besten mobilen Geräte der Welt und haben in über 98 Prozent der Fortune 500- und in über 92 Prozent der Global 500-Unternehmen, die heute bereits iOS-Geräte einsetzen, die Art wie Menschen in ihren Unternehmen arbeiten, verändert,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Zum ersten Mal überhaupt bringen wir IBMs bekannte Big Data Analytics in die Finger von iOS-Anwendern, was Apple eine große Marktchance eröffnet. Dies stellt einen grundlegenden Schritt für Unternehmen dar und ist etwas, das nur Apple und IBM liefern können.“

„Mobilität – in Kombination mit den Phänomen Daten und Cloud – verändert das Geschäftsleben und unsere Industrie auf historische Art und Weise und erlaubt es Menschen Arbeit, Branche und Beruf zu überdenken,“ sagt Ginni Rometty, Chairman, President und CEO von IBM. „Die Allianz mit Apple wird auf unserem Schwung aufbauen, mit dem wir diese Innovationen weltweit zu unseren Kunden bringen und wird von IBMs führender Rolle bei Analytik, Cloud, Software und Services profitieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Apple, dessen Innovationen unser Leben in einer Art und Weise verändert hat, die wir für selbstverständlich halten, aber ohne die wir uns nicht mehr vorstellen könnten zu leben. Unsere Allianz wird die selbe Art an Veränderung in das Berufsleben der Menschen, die Tätigkeit ganzer Industriezweige und die Leistungsfähigkeit von Unternehmen bringen.“

Das gemeinsame Ziel von Apple und IBM für diese Partnerschaft besteht darin, Geschäftsleuten überall auf der Welt die Möglichkeiten von iPads und iPhones mit Firmeninformationen, Daten, Analysen und Arbeitsprozessen zur Verfügung zu stellen. Ab Herbst dieses Jahres sollen die ersten Lösungen zur Verfügung gestellt werden, auf konkrete Fallbeispiele bin ich schon gespannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.