Apple übernimmt App-Service Buddybuild

3. Januar 2018 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Die Großen fressen die Kleinen, so ist es nicht nur in der Natur, sondern auch in der freien Wirtschaft. Das aktuellste Beispiel dafür kommt mal wieder aus der Apple-Ecke, denn der Konzern aus Cupertino hat seine erste Übernahme im neuen Jahr vollzogen. In diesem Fall handelt es sich um die Firma Buddybuild, die einen Service für App-Entwickler anbietet und dem Hersteller von iPhone, iPad und Co. dabei helfen soll, das Portfolio für Entwickler zu verbessern.

Das in Vancouver ansässige Unternehmen Buddybuild stellt eine Plattform für Entwickler zur Verfügung, die verschiedene andere Services wie beispielsweise Github integriert und dafür sorgen soll, Apps schneller testen und in den App Store deployen zu können. Im hauseigenen Blog gab man nun bekannt, dass man ab sofort teil des Apple-Teams sein wird.

Wie viel man genau für Buddybuild bezahlt hat und wie die Plattform in Apples Portfolio integriert werden soll, ist nicht bekannt. Es ist jedoch anzunehmen, dass durch die Übernahme Entwickler-Werkzeuge und der komplette Prozess zur App-Entwicklung per XCode vereinfacht werden könnte. Für Android-Entwickler hat das Ganze Nachteile, denn Buddybuild stellt seinen Service für Android-Entwickler ein.


Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 185 Artikel geschrieben.