Apple soll sich mit Catch und BroadMap verstärkt haben

24. Dezember 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple soll angeblich in diesem Jahr noch zwei Firmen aufgekauft haben, wie jetzt bekannt wurde. So soll man sich in Cupertino bereits BroadMap und Catch geschnappt haben. Leser dieses Blogs kennen sicherlich zumindest Catch. Dieser Dienst ließ es zu, Notizen, Aufgaben und Co via Web oder App zu verwalten. Zwischen 2011 und 2013 sammelten die Macher nach eigenen Angaben „Millionen Nutzer“, bevor man Ende Juli 2013 die Einstellung des Dienstes bekannt gab. „Man wolle sich anders orientieren“, hieß es.

100708_Pudong_Hero_PR

Gut möglich, dass Apple mit diesem Kauf Aufgaben, Erinnerungen und Co im Web, aber auch unter iOS und OS X etwas aufbohren will – vielleicht sogar verbesserte kollaborative Elemente hinzufügen will. Der zweite Kauf soll BroadMap betreffen. Deren halbes Team arbeitet mittlerweile an Apple Maps mit, wenn man sich die Mitarbeiter im Business-Netzwerk LinkedIn anschaut. Zwar dementierte BroadMap über den eigenen Twitter-Kanal, löschte diesen Tweet dann aber kurze Zeit später. Broadmap ist eine der Firmen, die Apple mit der eigenen Maps-App nach vorne bringen könnte, auf diesem Gebiet verfügt Broadmap über Kompetenz und bietet eigene Produkte an.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: 9to5mac |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.