Apple setzt auf erneuerbare Energien

2. Juli 2013 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von:

Erneuerbare Energien stehen bei großen Firmen immer hoch im Kurs, kaum einer der großen Player, der nicht in diese Richtung entwickelt. Es dürfte nicht nur mit Einsparungen oder Umweltbewusstsein zu tun haben, vielleicht ist auch Greenpeace ein bisschen „Schuld“ daran, denn die Organisation fällt auch hierzulande mit Aktionen gegen Umweltsünder aus dem Tech-Bereich immer wieder auf.

Solar

Auch Apples neues Rechenzentrum in Reno im Bundesstaat Nevada wird auf erneuerbare Energien setzen. So teilt man seitens Apple mit, dass alle Rechenzentren zu 100 Prozent erneuerbare Energien nutzen. Man liege im Plan, dieses Ziel im neuen Rechenzentrum in Reno unter Verwendung der neuesten hocheffizienten Sonnenkollektoren zu erfüllen.

gallery_map_2x

Dieses Projekt wird nicht nur erneuerbare Energien für das Rechenzentrum liefern, sondern auch saubere Energie in das örtliche Stromnetz einspeisen. Dies realisiert man durch eine Partnerschaft mit dem Versorger NV Energy. Nach Fertigstellung wird die 55 Hektar große Solaranlage etwa 43,5 Millionen Kilowattstunden saubere Energie erzeugen. Apple teilt mit, dass die Anlage in circa in acht Monaten fertiggestellt sein soll.

gallery_slide_2_2x

Auch Greenpeace hat sich bereits im Wall Street Journal dazu geäußert. So teilt man mit, dass Apple das Versprechen eingehalten habe, auf erneuerbare Energien zu setzen und seinen Benutzern transparent Einblick zu verschaffen. Apple hat seit 2010 die weltweite Nutzung von erneuerbarer Energie von 35 Prozent auf 75 Prozent im Jahr 2012 gesteigert.

Ich persönlich begrüße dieses Vorgehen der Tech-Firmen, dennoch ist es oft undurchsichtig, wie grün eine Firma wirklich ist. Für den Konsumenten, der solche Firmen unterstützen will, ist es oft schwer durchzublicken. Und oft ist es ja leider so, dass wir alle nach den Prinzipien handeln: „was ich nicht weiss, ist nicht passiert“ oder „was geht mich anderer Leute Elend an“. Will heißen: wenn die Ware günstig genug ist, hinterfragen wir eigentlich selten bis nie, unter welchen Umständen sie produziert wird. Ich bin da oft auch keine Ausnahme.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.