Apple: Sammelklage wegen Grafikfehlern beim MacBook Pro

29. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Es brauen sich wieder ein paar dunkel Wolken über Apple zusammen, denn die Anwaltskanzlei Whitfield, Bryson & Mason LLP hat eine Sammelklage gegen Apple eingereicht. Die Sammelklage hat das anscheinend häufig auftretende Problem mit Grafikfehlern beim MacBook Pro 2011 zum Inhalt.

macbook

Nutzer berichteten in immer größerer Zahl von Bildverzerrungen, Einfrieren der Anzeige und eben all den Dingen, die passieren, wenn ein Grafikchip offenbar entschieden hat, die Grätsche zu machen. Selbstreparatur im Backofen oder Austausch des Logicboards half – und damit unter Umständen ein teurer Spaß für den Kunden.

Die Anwälte werfen Apple vor, die Kosten für die Reparatur der defekten Geräte zu Unrecht nicht übernommen zu haben. Kleine Risse in den Löt-Verbindungen, die im Laufe der Zeit immer größer wurden, sollen das Problem sein. Das Verfahren ist erst einmal in zwei US-Bundesstaaten angelaufen, man sucht weiter Betroffene, eine entsprechende Petition hat weit über 20.000 Unterzeichner gefunden.

Ein Austauschprogramm, so wie es oftmals bei defekten Dingen (wie zum Beispiel Festplatten) vorzufinden ist, ist bislang nicht angelaufen. Apple soll laut der Anwälte verpflichtet werden, Geräte kostenfrei zu überprüfen und gegebenenfalls das defekte Bauteil austauschen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.