Apple Pay: das ist Apples Idee von Mobile Payment

9. September 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Im Bereich Mobile Payment wurde Apple schon lange als der Player geführt, der dem System zum Durchbruch verhelfen kann. Nun wagt Apple den Schritt, das ganze hört auf den Namen Apple Pay. Apple Pay funktioniert mit einer Kombination aus NFC, Touch ID, einem Secure Element und Passbook. Um eine Kreditkarte hinzuzufügen, kann man diese einfach dem iTunes-Account hinzufügen, oder abfotografieren.

Apple_Pay

Viel Wert legt Apple auf Sicherheit, die Kreditkartennummer wird verschlüsselt nur auf dem Gerät gespeichert. Apple erhält auch keine Informationen darüber, wann und wo etwas gekauft wurde. In den USA – wo Apple Pay vorerst exklusiv sein wird – gibt es bereits 220.000 Akzeptanzstellen, unter anderem McDonald’s. Visa und American Express sind dabei. Starke Sache, vor allem die große Anzahl an Einsatzmöglichkeiten direkt zum Start sollten dem Ganzen einen ordentlichen Schub geben. Genauere Infos zu Apple Pay wird es später / morgen noch geben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.