Apple: neue iPhones mit 3D Touch, Apple TV als Spielkonsole

7. September 2015 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von:

artikel_appleNach der IFA ist vor Apples Herbst-Event, so ist das seit ein paar Jahren Tradition. Auch zwei Tage bevor Tim Cook die Bühne betritt, gibt es noch Hinweise darauf, was Apple denn so alles zeigen könnte. Wenig überraschend wird es neue iPhones geben, etwas überraschender ist da vielleicht eine neue Apple TV Box. Diese glänzte bei bisherigen Präsentationen eher durch Abwesenheit, obwohl sie schon mehrmals ihren großen Auftritt haben sollte. Sowohl zum neuen iPhone als auch zum neuen Apple TV, gibt es nun noch einmal neue Informationen.

Als sicher gilt, dass die neuen iPhone-Modelle die mit der Apple Watch eingeführte Force Touch-Technologie ausgestattet sein werden. Die Drucksensitivität, die auch in den MacBook Trackpads zum Einsatz kommt, soll aber sogar eine Stufe weiter gehen. 3D Touch heißt das Zauberwort, das noch einmal eine weitere Ebene zur Bedienung auf das berührungsempfindliche Display bringt. Möglich soll dies durch im Vergleich größere Fläche der iPhone-Touchscreens werden.

3D Touch bedeutet, dass der Nutzer drei verschiedene Aktionen an einer Stelle ausführen kann. Normaler Tap, leichter Press und starker Press. Drei Ebenen, hinter denen sich Menüs und Aktionen verbergen, die auf diese Weise schnell aufgerufen werden können. Kein Hangeln durch Menüs, alles schnell da. 3D Touch soll zudem in Verbindung mit einer Taptic Engine – ebenfalls bekannt aus der Apple Watch – entsprechendes haptisches Feedback ermöglichen. Und auch zur Bedienung von Games würde 3D Touch eine Menge Möglichkeiten bieten.

Um Games geht es auch wieder bei Apple TV. Googles Android TV und Amazons Fire TV sind beide in der Lage, Games auf dem TV darzustellen und mit einem Controller verbunden zu werden. Für Casual Gamer völlig ausreichend, für waschechte Konsoleros eher weniger. In diese Richtung soll sich auch Apple TV bewegen. Nicht den Hardcore-Gamer ansprechen, sondern die gleiche Zielgruppe, die auch auf den iDevices schon einmal zu einem Game greift. Dazu passt auch das Gerücht der neuen Fernbedienung, die gleichzeitig als Controller dienen soll.

Da ein Touch-Controller für einen Gamer aber keinesfalls ausreichend wäre, untermauert dies die Casual Gamer-Theorie. Der Fokus auf Gaming könnte auch der Tatsache geschuldet sein, dass Apple noch keinen eigenen TV-Dienst anbieten kann. Dies soll sich verzögern, nachdem ein solcher Dienst eigentlich für diesen Herbst geplant war. Zwei Tage noch, dann wissen wir es genau. Mit einem Gaming Apple TV wurde erstmals übrigens 2013 gerechnet, neu ist der Ansatz also nicht.

(Quellen: 9to5Mac, Reuters)

Apple


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9396 Artikel geschrieben.