Apple Music: Jimmy Iovine geht angeblich im August

5. Januar 2018 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple Music startete 2015, seitdem konnte der Streamingdienst 30 Millionen zahlende Kunden für sich verbuchen. Das ist eine ganze Ecke weniger als Konkurrent Spotify vermelden kann (70 Millionen), allerdings auch nicht so wenig, dass man sich da Gedanken machen müsste. Jimmy Iovine ist eines der bekannten Gesichter bei Apple Music, er wurde quasi zusammen mit Beats seinerzeit übernommen und war auch für diverse Bereiche zuständig, ohne jemals einen offiziellen Titel bei Apple getragen zu haben.

Dazu wird es offenbar auch nicht mehr kommen, denn wie Billboard berichtet, soll Iovine Apple Music im August verlassen. Zeitlich würde das durchaus gut passen, werden seine Aktienanteile aus dem Verkauf von Beats dann freigegeben.

Iovine wird durch seinen Fokus auf Inhalte ein beträchtlicher Teil des Erfolges von Apple Music zugeschrieben. Im September äußerte er sich in einem Interview, dass er noch nicht wisse, was er als nächstes machen würde, da er sich erst einmal um Apple Music kümmert. Unklar ist auch, ob Apple Iovine ersetzen wird, wie erwähnt hat Iovine keine „feste Position“ bei Apple.


Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9576 Artikel geschrieben.