Apple meldet 1 Milliarde verkaufte iPhones

28. Juli 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgWeniger Umsatz, weniger Gewinn – weniger verkaufte iPhones. Das war die Nachricht der letzten Quartalszahlen von Apple. Die aktuellen Nachrichten beschäftigen sich auch mit dem iPhone, haben aber mit den Verkäufen zu tun, die Apple in Sachen iPhone bisher erreicht hat. So teilt man mit, dass man während eines Mitarbeitertreffens eine Milliarde verkaufte iPhones verkünden konnte. Das erste iPhone wurde im Januar 2007 von Apple vorgestellt, die Firma benötigte also rund 9,5 Jahre, um diesen Meilenstein zu erreichen. Hierzulande ging das Ur-iPhone ab November 2007 über die Ladentheken, der Nachfolger, das iPhone 3G folgte schon im Juli 2008. Im letzten Quartal verkaufte Apple 40,4 Millionen iPhones.

tim_cook_billionth_iphone

 

„iPhone has become one of the most important, world-changing and successful products in history. It’s become more than a constant companion. iPhone is truly an essential part of our daily life and enables much of what we do throughout the day,“ said Cook. “Last week we passed another major milestone when we sold the billionth iPhone. We never set out to make the most, but we’ve always set out to make the best products that make a difference. Thank you to everyone at Apple for helping change the world every day.“

Einen Meilenstein zu erreichen, ist schön. Doch Apple muss mit sinkenden Verkaufszahlen kämpfen, denn die Marktsättigung ist nun einmal da, zudem gibt es mittlerweile eine ganze Range von Mitbewerbern.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22906 Artikel geschrieben.