Apple lässt Fabriken überprüfen

13. Februar 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Ich gehöre ja zu diesen irrwitzigen Leuten, die nicht hinter jeder Aktion einer Firma / einer Person etwas Böses oder berechnendes Kalkül sehen, sondern immer in der Hoffnung sind, dass Gutes hinter einer Aktion steht. Ob Gutes hinter der Aktion von Apple steht, seine gesamte Lieferkette in Zusammenarbeit mit Experten aus Bereichen wie Menschenrechte und Umweltbelangen umfassend überprüfen zu lassen ist mir nicht bekannt, wohl aber ist Apple eine dieser Firmen, die immer mit Selbstmorden und schlechten Arbeitsbedingungen in Verbindung gebracht wird, gerade, wenn es um Foxconn geht. Dass viele Hersteller (Dell, Acer, Nintendo, Amazon…) auch dort fertigen lassen, wird gerne unter den Tisch gekehrt.

Heute hat Apple eine Pressemitteilung veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass man seine Produktionsstätten also in Zusammenarbeit mit der FLA (Fair Labor Association) auch unangekündigt überprüfen lässt. Bei einer solchen unangekündigten Überprüfung besucht das Team einen Zulieferer unangemeldet und besteht darauf, die Anlage sofort zu besichtigen und mit Mitarbeitern zu sprechen. Alle unangekündigten Überprüfungen müssen innerhalb einer Stunde nach unserer Ankunft beginnen. Apple selber hat wieder eine Erklärbärseite hochgezogen, auf der auch alles deutschsprachig erklärt wird. Tja, was meint ihr? Cleverer Schachzug von Apple? Medieninteresse bekommen sie auf jeden Fall durch diese Aktion. Ganz ehrlich: wenn es was bringt, ziehe ich meinen Hut. Sollten mehr machen. (via)


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22536 Artikel geschrieben.