Apple iWork Office Apps, iMovie und iPhoto werden für iOS kostenlos

11. September 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern etwas vernachlässigt, aber dennoch erwähnenswert, da für einen „Premium“-Hersteller doch ein ungewöhnlicher Schritt. Apple wird seine Office Apps Pages, Numbers und Keynote, sowie die Videobearbeitungssoftware iMovie und die Bildverwaltung iPhoto für Neukunden kostenlos anbieten. Bisher kosteten die Apps zwsichen 3,99 Euro und 7,99 Euro, für alle zusammen wurden so knapp über 30 Euro fällig.

hero_iwork

So wie Apple sich allerdings ausdrückt, werden die Apps nicht einfach kostenlos, sondern man muss ein neues Gerät registrieren, um die Apps zu erhalten. Gilt aber nicht nur für die neu vorgestellten Geräte, sondern für alle, die mit iOS 7 kompatibel sind und nach dem 1. September aktiviert wurden. Das heißt auch, dass die Apps nicht direkt in iOS 7 integriert werden, sondern weiterhin als extra Download zur Verfügung stehen werden. Zusammen mit iWork für iCloud ergibt sich so ein kostenloses Überall-Office-Paket.


Meine Meinung: Ich habe die iWork Apps lange Zeit auf dem iPad genutzt, ein besseres Office kann man für iDevices nicht bekommen. Durch iWork für iCloud greift man Google und Microsoft an, die mit Google Docs und Office 365 etwas Ähnliches anbieten. Dass die Apps nicht einfach kostenlos werden, ist nachvollziehbar. Bedenkt man wie viele Menschen nicht gerade wenig Geld dafür ausgegeben haben, wäre ein gewisser Shitstorm vorprogrammiert.

So macht man einen klaren Cut, bietet die Programme nur für neu aktivierte Geräte an. Gleichzeitig gibt man dem Kunden das Gefühl, dass er mehr kauft als nur ein Stück Hardware. Warum allerdings iMovie und iPhoto ebenfalls kostenlos werden, verstehe ich nicht. Beide Apps sind immer irgendwo in den Top-Download-Charts zu finden, und im Gegensatz zu den Office Apps dienen sie eher zur Unterhaltung. Dennoch ein interessanter Schritt von Apple, man kann wohl davon ausgehen, dass die ersten fünf Plätze der meistgeladenen Apps bald dauerhaft mit Apps von Apple belegt sind.

***Das könnte dich auch interessieren***

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram.

Sascha hat bereits 5282 Artikel geschrieben.