Apple iPhone: Eventuell 2016 erstmals Absatzrückgänge

26. April 2016 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

iPhone SE4Schenkt man den Marktforschern von KGI Research Glauben, so könnte das erfolgsverwöhnte Apple 2016 zumindest eine kleine Schlappe erleben: Schlimmstenfalls könnte nämlich der iPhone-Absatz 2016 um 18 % auf 190 Mio Einheiten schrumpfen. Das wäre zumindest angesichts der letzten Rekordergebnisse sicherlich eine Enttäuschung auf hohem Niveau. Denn das Apple iPhone 6 und seine anderen Smartphones konnte der Hersteller letztes Jahr sagenhafte 231,5 Mio. mal absetzen. Auch 190 Mio. Einheiten sind natürlich alles andere als ein Pappenstiel – davon wagen die meisten Android-Hersteller nicht einmal zu träumen.

Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo sieht ohnehin für 2017 wieder Potential: das Apple iPhone 7 werde im Vergleich mit dem iPhone 6s wesentlich mehr Neuerungen mit sich bringen und daher auch die Verkaufszahlen enorm ankurbeln.

infografik_4143_weltweiter_iphone_absatz_n

Grafik via Statista https://de.statista.com/infografik/4143/weltweiter-iphone-absatz/

Im „Best Case“ sollte Apple laut KGI Research 2016 übrigens 205 Mio. iPhone absetzen. Das wäre zwar immer noch ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr, das aber eben auch ganz besondere Maßstäbe setzte. Apple würde dann allerdings immer noch über dem Niveau von 2014 liegen. Da die iPhones 60 % des Gesamtumsatzes von Apple ausmachen, dürfte ein Rückgang der Verkaufszahlen sich natürlich folgerichtig stark auf die Geschäftsergebnisse auswirken.

Wie gesagt: Grund zum Jammern hätten weder Apple noch dessen Investoren selbst im „Worst Case“ dennoch kaum. Selbst für die Verkaufszahlen des Jahres 2008 würden viele Android-Hersteller einiges geben.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1953 Artikel geschrieben.