Apple soll bei iOS 9 Fokus auf Fehlerbeseitigungen und weniger Speicherbedarf legen

9. Februar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

In gut vier Monaten wird Apple aller Voraussicht nach seine neue Version des iOS-Betriebssystems präsentieren, bevor dieses dann im Herbst auf die neuen (und alten) Geräte gebracht wird. Während die letzten Versionen zahlreiche Änderungen brachten, nicht nur im Bereich Design, sondern auch bei den gebotenen Features, könnte es Apple dieses Jahr etwas entspannter angehen lassen. 9to5Mac berichtet, dass sich Apple vor allem auf die Beseitigung von Fehlern und die Verbesserung der Performance konzentriert.

iPhone 6 Plus

Auch soll an der Größe des Systems gearbeitet werden. Vermeiden möchte man wohl ein Update-Debakel wie beim Sprung auf iOS 8, als Geräte mit zu wenig Speicher das Update nicht OTA durchführen konnten, sondern letztendlich manuell über iTunes aktualisiert werden mussten (alternativ konnte man natürlich auch durch Löschen von Apps und Medien Platz schaffen). Das letzte Update sorgte bereits dafür, dass die Geräte bei einem Update mit weniger Speicher auskommen, das könnte durchaus schone in erstes Fortschrittsanzeichen gewesen sein.

Aber dennoch wird iOS 9 nicht völlig ohne neue Features kommen, das ist auch logisch. Nur soll es eben nicht mehr so sein, wie es seit iOS 7 der Fall war, wo bei jedem Update wirklich viele Neuerungen eingeführt wurden (wie sinnvoll mache davon waren darf jeder selbst entscheiden). Und dann kommt ja auch bald die Apple Watch, die sicher die größte Aufmerksamkeit von Apple in diesem Jahr erhalten wird. Im Juni werden wir dann wohl sehen, was Apple sich so für iOS 9 überlegt hat. Ein kleines iPhone-Update (iPhone 6 Plus Plus? iPhone 6S?) und ein kleines iOS-Update, wenn das mal nicht den Untergang von Apple bedeutet…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9383 Artikel geschrieben.