Apple iOS 9.3.2: Jailbreak im Video vorgeführt

29. Mai 2016 Kategorie: Apple, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Apple_logo_black.svgDer Hacker Luca Todesco hat es erschafft an einem iPod touch der sechsten Generation einen Jailbreak des Apple iOS 9.3.2 zu demonstrieren. Im Beweisvideo seht ihr, dass seine Methode stark an frühere Jailbreaks für das iOS 4.3.3 (JailbreakMe) erinnert. Spannend ist Todescos Variante besonders, da der Jailbreak offenbar nur über einen einzigen Link im Browser vonstatten geht. In der Regel benötigen aktuellere Jailbreaks für das iOS eine Verbindung zu einem PC und die Bastelei gestaltet sich etwas umständlicher. Wer sich nun schon die Hände reibt: Es ist unwahrscheinlich, dass Todesco seinen Jailbreak öffentlich zugänglich macht.

So hat der Hacker sogar schon selbst mit Apple gearbeitet und dem Unternehmen Sicherheitslücken mitgeteilt. Dass er also einen Jailbreak des Apple iOS 9.3.2 erreicht hat, wirkt durchaus glaubwürdig. Wie gesagt, beeindruckt daran vor allem die Einfachheit: Link im Browser anklicken, Exploit wird ausgenutzt – Jailbreak erreicht.

Todesco demonstriert seine Kniffe und Tricks dabei aber stets nur zu Demonstrationszwecken und nicht, damit andere ihm nacheifern. Vermutlich dürfte er Apple bereits über den Exploit informiert haben. Es ist damit zu rechnen, dass das Unternehmen die Lücke über ein Update sicherlich bald schließt. Interessant ist aber freilich dennoch, wie leicht immer noch Jailbreaks einfach über den Browser erreicht werden können, wenn man sich die Mühe mach sie aufzustöbern.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2185 Artikel geschrieben.