Apple iOS 9.2.1 erschienen

19. Januar 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

ios9Kurz Zeit? Dann werft doch einmal einen Blick auf euer iPad oder euer iPhone. Apple hat heute iOS 9.2.1 als finale Version veröffentlicht – und das Update dürfte so bei euch angekommen sein. Laut Apple behebt das Update unter anderem einen Fehler, dass App-Installationen bei Verwendung eines MDM-Servers nicht abgeschlossen werden können. Ferner gibt es Sicherheits- und Stabilitäts-Updates im mobilen Betriebssystem von Apple. Jüngst erst erschien Apple iOS 9.3 für Entwickler und freiwillige Tester mit neuen Funktionen – wer auf diesen Strang gewechselt ist, der findet 9.2.1 nicht als Update vor.

ios 9.2.1

 



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22128 Artikel geschrieben.

11 Kommentare

Sup 19. Januar 2016 um 19:55 Uhr

Mein iPhone 6s ist bereits zwei Mal mit einem schwarzen Bildschirm eingefroren, und dabei ist es noch nicht einmal einen Monat alt. Ich hoffe, dass das eines der Probleme ist, was gefixt wurde.
Apple: It just works! 😀

ezzq 19. Januar 2016 um 20:05 Uhr

endlich ein fix für diesen mist mit der App-Installation

Michael Wimmer 19. Januar 2016 um 20:05 Uhr

Ist bei meinem noch nicht passiert.

JayJay (@JaySan25) 19. Januar 2016 um 20:48 Uhr

Ich hatte bei manchen Apps das Problem, dass die Updates einfach nicht installiert worden sind. Bis zum Ende laden sie aber dann tut sich nichts. Hoffentlich ist damit das hier gemeint.

Und mal hoffen, dass 9.3 bald kommt. Will den Blaulichtfilter. 😀

AlexK 19. Januar 2016 um 20:54 Uhr

Werde noch immer mehrmals täglich mit dem Update iOS 9.2 belästigt, dass sich dann letztlich aber nicht installieren lässt („Update konnte nicht überprüft werden“). Stabile WLAN Verbindung ist vorhanden und genug Speicherplatz auch. Einfach lächerlich.

Melli 19. Januar 2016 um 21:33 Uhr

It just works. NOT!

Torsten 19. Januar 2016 um 21:54 Uhr

@AlexK Mich belästigt die Update-Erinnerung ebenfalls… ich stell mir die Frage wieso ich die nicht einfach ausschalten kann… 🙁 mit meinem iPhone 4S überlege ich mir drei mal, ob ich update oder nicht. Und jeden Tag diese Erinnerung zu bekommen nervt!

Barney 19. Januar 2016 um 22:22 Uhr

@JayJay Dasselbe Problem hab ich auch. Und als ich mich dann unter Kumpels umgehört habe, kam zum Vorschein, dass das Problem wohl fast jeder schon mal hatte. Es bleibt ein grauer Kasten und wenn man richtig updaten will, hilft nur der Neustart. Das geht mir richtig auf den Piss, vor allem, weil das schon seit einigen Versionen auftritt und kein neues Problem ist. It just works war gestern. Bei den gesalzenen Preisen von Apple, finde ich es richtig frech das Problem so lange Zeit zu ignoieren. Hoffentlich ist es jetzt weg.

Allstar 20. Januar 2016 um 00:38 Uhr

Habe auch das Update geladen konnte keinen Unterschied merken.

Lukas 21. Januar 2016 um 08:38 Uhr

Das Problem mit dem schwarzen Bildschirm kann ich bislang (1 Monat) nicht bestätigen. Von keine meiner Kollegen habe ich ähnliches gehört… evtl. hat das mit irgendwelchen konkreten Apps zu tun?

Was ich bemerkt habe ist, dass die Suche, die man von oben nach unten swipen kann ab und an einen transparenten BG hat… oder die Hintergründe der gefunden Rows haben einen zu transparenten BG. Wie man’s nimmt, das sieht ziemlich unschön aus, schränkt aber nicht die Funktionalität ein. Die Suche links von Screen1 ist davon nicht betroffen.

Grüße

Lukas 21. Januar 2016 um 08:40 Uhr

Ahja… das mit dem „Update kann nicht geprüft werden“ kenne ich zu gut aus dem Firmennetzwerk. Da sind dann anscheinend irgendwelche Wege geblockt, sodass Apple nicht erreicht werden kann. Die Lösung ist es dann für die Überprüfung (nicht download) das WLAN kurz auszumachen. Der Download kann weiterhin im WLAN erfolgen.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.